Eine angenehme Urlaubswoche in Pizzo in Kalabrien sollte es werden, als der Eisenerzer Harry Gölz und fünf Begleiter um 1 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Richtung Flughafen Salzburg aufbrachen. "Um 6.15 Uhr war der Start mit Eurowings angesagt. Kurz vor Abflug wurde uns gesagt, dass der Flug storniert ist. Das war ziemlich arg", erzählt Gölz am Telefon.