Fliegenplage ist zurückAnrainer erwägen, ihre Häuser in Eisenerz zu verkaufen

Eisenerz wird nach einer kurzen Ruhepause erneut von Fliegen geplagt. Bürger und die Stadtpolitik machen mobil, für Zündstoff sorgte Mittwoch eine abfallrechtliche Bauverhandlung für eine neue Schrottaufbereitungsanlage.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Viele Anrainer brachten bei einer mündlichen Bauverhandlung auf dem Gelände der Firma Primaras in Eisenerz ihre Sorgen und auch ihre Verägerung vor, dass die im Mai ausgelöste Fliegenplage nicht in den Griff zu bekommen ist. © Birnbaum, KK (2)
 

Die Pause im Spätsommer währte nur kurz, seit einiger Zeit sind sie wieder zurück: Tausende Fliegen, die - wie schon im Mai dieses Jahres - den Bewohnerinnen und Bewohnern von Eisenerz das Leben schwer machen. "Es ist ein Wahnsinn, im August hatten wir zwei, drei Wochen Ruhe, da hatten wir schon geglaubt, dass alles vorbei ist. Und dann Ende August waren die Fliegen wieder da", seufzt Gerhard Held, der einen Schrebergarten samt Hütte in der Nähe der Primaras Handels GmbH hat. Ein Unternehmen, dass sich in Großfölz auf die Aufbereitung von metallischem Restmüll spezialisiert hat. Metallhaltiger Hausmüll, wie Konservendosen, wird dort angeliefert, gelagert und verarbeitet.

Kommentare (12)
hexe2015
2
12
Lesenswert?

Schmutzige Dosen

Eigentlich wäre es eine Selbstverständlichkeit die leeren Dosen auszuwaschen. Diese Fliegenplage ist sehr nervig und eklig!
Was ich aber nicht verstehe, warum die Stadtgemeinde für die Kosten der Fliegenbeutel etc. aufkommt. Allein die Verteilung und Anbringung dieser Mittel war gewaltig und wurde seitens der Gemeinde vollbracht. Warum wird diese Firma nicht endlich zur Rechenschaft gezogen?
Häuserverkauf hin oder her, wenn man ein unmittelbar Betroffener ist, schaut die Welt auch anders aus und ist mit Recht sauer.
Alle Firmen, die man anderswo nicht genehmigt, finden anscheinend in Eisenerz einen Platz!

DergeerdeteSteirer
1
5
Lesenswert?

@hexe2015, ein völlig treffend formulierter Kommentar!


Wenn nur mehr Leute so ein Denken mit Hausverstand hätten!

Reipsi
0
14
Lesenswert?

Frage : Wer

Kauft's ?

smithers
0
0
Lesenswert?

Das ist immer nur eine Frage des Preises.

homerjsimpson
29
12
Lesenswert?

Bitter aber ein Imageschaden entsteht wenn erst durch die Aufregung darüber...

....Leute die sich zitieren lassen wie arg alles ist und dann einen Imageschaden befürchten, die verstehe ich leider nicht. Wer wüsste sonst schon, dass in Eisenerz mehr Fliegen als sonst gibt wenn nicht durch solche Artikel über aufgeregte Anrainer....

stadtkater
3
25
Lesenswert?

Durchs Totschweigen

verschwinden halt die Fliegen nicht!

petera
0
60
Lesenswert?

In Eisenerz Immobilien zu verkaufen ist grundsätzlich schon eine Herausforderung

Dann auch noch unter diesen Vorzeichen mit Fliegen, Lärm und Staub.

Ich verstehe den Unmut der Bevölkerung, aber diese "Drohung" versandt wohl eher.

nasowasaberauch
2
25
Lesenswert?

Tragisch für die Anrainer

Viel Glück beim verkaufen, wenn der Mangel schon in der Zeitung steht.

Ich bin jetzt kein Jurist, aber es wird schwierig werden glaubwürdig zu machen, dass man von den Mangel nichts wusste. Das heißt es entweder das Haus fast Verschenken oder fix mit einer klare im nächsten Mai bis Juni zu rechnen.

Eine thermische Behandlung, die die Fliegenlarfen tötet wird ja keine Hexerei sein. Die Gewinnmarge wäre dann aber wahrscheinlich dahin...

Ragnar Lodbrok
18
20
Lesenswert?

Es ist unglaublich, wie die Bevölkerung hier im Regen stehen gelassen wird.

Das stellt sich schon die Frage, wer wieviel bekommen hat, damit die Politik hier wegschaut!

feringo
1
45
Lesenswert?

Konservendosen reinigen

Es ist sicher nicht die Lösung des Problems, aber Konservendosen etc. sollten Verbraucher nicht ungereinigt weggeben. Die Firma wird auch ihren Beitrag zu leisten haben.

SoundofThunder
1
22
Lesenswert?

Doch

Das wäre die Lösung. Aber mittlerweile kann von niemandem mehr erwarten seine Fischdose nach Gebrauch wenigstens auszuspülen. Die denken einfach nicht.Genau von diesen Essensresten leben die Fliegen.

stadtkater
0
29
Lesenswert?

Wer soll denn die

Häuser abkaufen?