Verein Wendepunkt LeobenNachfolger von Renate Schmidt stehen vor einer großen Aufgabe

Der Arbeit des Vereins Wendepunkt Leoben geht nach dem Tod von Renate Schmidt nahtlos weiter. Für ihre Nachfolger Ülkü Nimmerfroh, Birgit Lewenbauer und Dirk Loof viel Arbeit in einem Wechselbad der Gefühle.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
verein wendepunkt, leoben
Dirk Loof und Ülkü Nimmerfroh, Obmann und Obmann-Stellvertreterin vom Verein Wendepunkt Leoben © Andreas Schöberl-Negishi
 

Kein leichtes Erbe, das Ülkü Nimmerfroh, Birgit Lewenbauer und Dirk Loof nach dem überraschenden Ableben von Renate Schmidt als Mastermind des Vereins Wendepunkt Leoben antreten. "Ihre Fußstapfen sind wirklich sehr groß. Der Verein Wendepunkt war im Grunde ihr Lebenswerk", sind sich Nimmerfroh und Loof, Obmann-Stellvertreterin und Obmann, sicher.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!