Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Möglicher Heilstollen in KalwangErste Messdaten der Montanuni aus ehemaligem Kupferstollen

Seit Juni werden im Gotthardistollen in Kalwang Messdaten aufgezeichnet. Der Stollen könnte für Heilzwecke genutzt werden. Erste Ergebnisse der Messungen liegen bereits vor.

Das Forschungsteam der Montanuniversität Leoben: Gerold Wölfler, Michael Nöger und Christian Heiss © KK
 

Alle vier Jahreszeiten und saisonale Änderungen im Stollen des Kupferbergwerks will das Forschungstrio der Montanuniversität Leoben 13 Monate lang aufzeichnen. Um herauszufinden, ob der Gotthardistollen in der Langteichen in Kalwang für Heilzwecke genutzt werden kann. Laut Bürgermeister Mario Angerer gab es vor rund einem Jahr erste Gespräche mit Kurzentrenbetreibern. Bis man aber so konkret werden kann, braucht es noch verschiedene Messdaten sowie Gutachten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.