Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SIM Campus EisenerzHier werden aus Sanitätern jetzt „Impf-Assistenten“

Damit Sanitäter bei großen Corona-Impfaktionen des Landes helfen können, werden sie derzeit in Eisenerz geschult. Mit Simulationen von diversen Impf-Situationen, aber unter strengen Covid-Sicherheitsmaßnahmen.

Bis Ende März sind die Kurse für Impfassistenz am SIM Campus Eisenerz bereits ausgebucht © SIM Campus Eisenerz
 

Eisenerz, genauer gesagt der SIM Campus, entwickelt sich derzeit zum Zentrum der „Impf-Assistenz“. Seit Ende Jänner werden im ehemaligen Spital in Eisenerz Einsatzkräfte im Bereich der Impf-Assistenz geschult. Die „qualifizierte Unterstützung von Ärztinnen und Ärzten bei Impfaktionen“ stehe dabei im Vordergrund, wie die Verantwortlichen am SIM Campus bestätigen. „Qualified Vaccination Support“ heißt das neue Ausbildungs- und Trainingsprogramm, das der Österreichische Bundesverband für den Rettungsdienst gemeinsam mit den Expertinnen und Experten des SIM Campus-Instituts für Notfallsimulation entwickelt hat.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren