Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EisenerzOberleitung für Schwer-Lkw: VA Erzberg spart drei Millionen Liter Diesel pro Jahr

Der Bau einer Oberleitung auf dem Bergbaugelände des Erzbergs macht den größten Sideritabbau der Welt umweltfreundlicher. 20 Millionen Euro werden investiert. Dienstagnachmittag erfolgte der Spatenstich.

Am Erzberg in Eisenerz werden die Schwerlastkraftwagen künftig mittels umweltfreundlicher Oberleitung fahren. Dienstag erfolgte der Spatenstich für das 20 Millionen Euro-Projekt. © VA Erzberg
 

Tankstellenbesitzer würden jubeln, wenn sie die Schwerlastkraftwagen am Erzberg betanken dürften. Immerhin werden pro Jahr 4,5 Millionen Liter Diesel für den Transport von 13 Millionen Tonnen Gestein mit Schwerlastkraftwagen verbraucht. Das soll sich nun ändern, und der Spatenstich für den Bau einer Oberleitung für die „nächste Generation an Schwerlastkraftwagen“ (SLKW), der gestern Nachmittag am Erzberg erfolgte, sei, laut VA Erzberg-Geschäftsführer Josef Pappenreiter „ein weiterer Schritt in die grüne Zukunft“ des größten Bergbau-Tagbaus Mitteleuropas.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren