AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fisch mit SchokoladeGrazer Restaurant tischt ganze fünf Schoko-Gänge auf

Eine spannende kulinarische Besonderheit bietet das Restaurant NullNeun ab nächster Woche: Von der Vorspeise über den Hauptgang bis zum Dessert findet sich in jedem Gang Schokolade. Nicht irgendeine, sondern jene von Ausnahme-Chocolatier Josef Zotter.

Josef Zotter kostet die Vorspeise: Ceviche vom Saibling mit roten Zwiebeln, Mais, Limette - und einem Hauch Schoko. Mitte: Küchenchef Robert Ferstl, rechts: Michael Pachleitner © Manuel Hanschitz
 

Zugegebenermaßen: Beim Ceviche zur Vorspeise ist sie noch sehr dezent eingesetzt. Über den rohen, mit Limettensaft marinierten, steirischen Saibling, serviert mit roten Zwiebeln und einem Mais-Blini reibt NullNeun-Küchenchef Robert Ferstl einen Hauch Schokolade, noch etwas mehr wird im Blini "versteckt". Genauer: Eine 82-prozentige Schokolade aus einer alten peruanischen Kakaosorte, in der noch ein Drittel des fast verschwundenen und für Ausnahme-Chocolatier Josef Zotter "besten Kakaos der Welt" steckt - Criollo.

"Probieren Sie das Mahl mit Schokolade", lädt das Grazer Haubenlokal NullNeun (oder "unsere Kantine", wie MP09-Hausherr Michael Pachleitner  das Restaurant an der Liebenauer Tangente nennen kann) die Gäste ab 12. Februar ein, sich durch vier bis fünf Gänge mit Zotter-Schokoladen zu kosten.

Fünf Mal Schoko: Das ist das neue Schokoladen-Menü im NullNeun

Vorspeise: Ceviche | Rote Zwiebel | Limette
Steirischer Saibling | Mais | Zotter Criollo Cuvée 82% (Anmerkung: bei den Portionsgrößen handelt es sich nur um Kostproben!)

Manuel Hanschitz

Suppe: Paprika | Essenz | Raviolo | Zotter Peru 100% (Anmerkung: bei den Portionsgrößen handelt es sich nur um Kostproben!)

Manuel Hanschitz

Zwischengang: Melone | Sorbet | Salzblüte | Zotter Chuncha 75% (Anmerkung: bei den Portionsgrößen handelt es sich nur um Kostproben!)

Manuel Hanschitz

Hauptgang: Rind rosa & geschmort | Quinoa | getrocknete Marille | Chili | Oro Verde 75% (Anmerkung: bei den Portionsgrößen handelt es sich nur um Kostproben!)

Manuel Hanschitz

Dessert: Banane | Koriander | Zotter Milchschokolade 45% (Anmerkung: bei den Portionsgrößen handelt es sich nur um Kostproben!)

Manuel Hanschitz

Küchenchef Rober Ferstl, Hausherr Michael Pachleitner und Chocolatier Josef Zotter stellten die Neuigkeit am Freitagvormittag im MP09 vor

Manuel Hanschitz

Zotter, Ferstl, Pachleitner beim Probieren - mehr zum Menü lesen Sie auch hier!

Manuel Hanschitz
1/7

Diese sind natürlich nicht alle süß. "Schokolade bewegt so viele verschiedene Geschmacksknospen, sie kann auch bitter oder herb sein", schwärmt Gerstl über seine Schoko-Liebe. Schon für seine Küchenmeisterprüfung wählte der "Patissier aus Leidenschaft", der u. a. auch Pralinen für den Lifeball kreiert hat, Schokolade als Basiszutat. Jetzt erfüllt er sich seinen Herzenswunsch: "Ich möchte zeigen, dass Schokolade mehr als eine Dessert-Zutat ist."

Schoko-Menü soll auf der Speisekarte bleiben

Das Menü soll eine dauerhafte Einrichtung im Restaurant werden - dafür will Ferstl laufend neue Gerichte kreieren. Den Anfang machen ab 12. Februar die eingangs erwähnten Ceviche, eine äußerst kräftige Suppe mit süßem roten Paprika und einem Raviolo als Einlage, der mit Schokolade mit 100 % Kakaoanteil und Frischkäse gefüllt ist. Als köstlich schmelzenden Zwischengang serviert das Team um NullNeun-Geschäftsführer Stephan Reichard und Sommelier Christoph Mais ein Melonensorbet mit Salzblüte und Schoko-Granita aus Zotters 72% Peru Chuncho, einer Kakaorarität aus Peru.

Beim Hauptgang wird die Schokolade dann als Begleiter schon etwas vertrauter: Zweierlei vom Rind (zartrosa und geschmort) mit Quinoa, der mit Zotters "Ursprungsschokolade" 75% Peru Oro Verde aromatisiert wird. Zum Dessert findet sich dann die 45-prozentige Milchschokolade mit Banane und Koriander als begleitenden Komponenten, in Kuchen-, Brösel- und Eisform, wider.

Serviert wird das neue Schokomenü ab 12. Februar nur abends (Mittwoch bis Freitag). Bestellt werden können entweder vier oder fünf Gänge, die Kosten belaufen sich dabei auf 51 bzw. 59 Euro. Dazu passend gibt es einen Aperitiv mit Edelbitter-Orange und zum Menü abgestimmte Weiß- und Rotweine.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren