Neues Musikprojekt

Glueckskinder: "Wir wollen nur ganz nach oben"

Im Duo wollen die Glueckskinder alias Manfred „Cook“ Koch und seine Frau Renate „Range“ Koch-Pertl (beide von Egon7) die Charts erobern. Ihr Live-Debüt geben sie am 24. Februar am Bauernbundball.

Echte "Glueckskinder": Manfred „Cook“ Koch und seine Frau Renate „Range“ Koch-Pertl © Kurt Remling / Stiefkind
 

Mit Egon7 spielten sie schon für viele Stars als Vorband, nun will das „First Couple“ der gut gebuchten Partyband (heuer rund 120 Auftritte!) mit seinen Songs durchstarten. „Wir haben immer die Musik von anderen gespielt. Jetzt wollen wir endlich etwas Eigenes ausprobieren“, sagt Bandchef Manfred „Cook“ Koch. Im Duo mit seiner Frau Renate „Range“ Koch-Pertl bringt er als Glueckskinder ein neues musikalisches Baby auf die Welt.

Erstes Lebenszeichen ist die heute Freitag erscheinende Debütsingle „Ich will, dass du kämpfst“. Geschrieben hat sie Lukas Plöchl (Trackshittaz), als Produzent hat man Alexander Kahr engagiert.

Das Video wurde am Grazer Schloßberg gedreht - Flashmob unter Leitung von Willi Gabalier und Drohnenfahrt inklusive:

Die musikalische Marschrichtung ist klar: eingängiger deutscher Pop, der auch Schlagerfans gefallen soll – und das mit einer inhaltlichen Vorgabe: „Wir wollen nur positive Geschichten erzählen“, sagt Koch. Auch wenn schon Plattenfirmen anklopften, nehmen sie für ihren musikalischen Traum ihr eigenes Geld in die Hand. Und das mit einem klar definierten Ziel: „Wir wollen nicht Mittelmaß sein, sondern nur ganz nach oben.“ Eine erfolgreiche Band hat man ja bereits.

Aber: „Wir sind auf alles vorbereitet. Falls es so richtig gut läuft, gibt es sogar bereits zwei, die uns bei Egon7 ersetzen könnten. Egon7 bleibt trotzdem mein erstes Kind.“

Das Live-Debüt der Glueckskinder folgt jedenfalls gleich in der Grazer Stadthalle: Die beiden sind Teil des Musikprogramms am steirischen Bauernbundball (24. Februar).

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.