Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fast ohne AusnahmenLand verhängt Aufnahmestopp für Personal

Personallandesrat Christopher Drexler steht wegen Nulllohnrunde im Kreuzfeuer. Nun soll die Regierung wegen der Budgetnöte einen weitgehenden Aufnahmestopp beschließen.

Anton Lang, Christopher Drexler (bei Präsentation des Rechnungsabschlusses 2019) © Land Steiermark
 

Kommende Woche starten die Gehaltsverhandlungen für gut 7000 Landesbedienstete und 19.000 Beschäftigte der Kages-Krankenhäuser. Wie hart die Fronten sind, zeigte dieser Tage das Vorgeplänkel: Die stille (aber sowieso nie besonders große) Hoffnung des Landes, Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) werde für den Bundesdienst eine Nulllohnrunde paktieren, hat sich nicht erfüllt. Stattdessen gibt es im Bund plus 1,45 Prozent. Personallandesrat Christopher Drexler (ÖVP) kommentierte dies sofort als „enttäuschend“. Denn der öffentliche Dienst solle sich doch bitte mit den darbenden Privatangestellten solidarisch zeigen, die heuer Kurzarbeit und vielfach Arbeitslosigkeit erlitten.

Kommentare (27)
Kommentieren
famallmer
0
4
Lesenswert?

Ewig grüßt das Murmeltier

Und wieder einmal. Nulllohnrunde für Beamte. Wenn die Regierung nicht weiter weiß ist das die obligatorische Erstreaktion. Aber letztes Jahr waren schon alles froh, dass die viele geschmähte Beamtenschaft eingesprungen ist wie die Politik versagt hat. Schon vergessen?
Und wir sollten alle froh sein, dass unsere Infrastruktur während der Krise noch funktioniert.

critica
3
20
Lesenswert?

Herr Landeshauptmann ....

... rufen Sie bitte den Landesrat zurück.
Er braucht wieder einmal einen Wegweiser!

sunny1981
6
8
Lesenswert?

@critica

Der Landeshauptmann hat keine Zeit der muß sich Selbstbeweihräuchern

wieringer
4
18
Lesenswert?

Aufnahmestopp

Wenn man die richtigen Leute kennt, gibt es keinen Aufnahmestopp, oder ?

thj123
4
28
Lesenswert?

Personal runter im Gesundheitssystem? ( Natürliche Abgänge + Aufnahmestopp= Runterfahren)

Personal runter im Gesundheitssystem?
( Natürliche Abgänge + Aufnahmestopp= Runterfahren)

OK, passt machen wir.

Medizinische Versorgung für Patienten ohne Sonderklasseversichung wird dann halt noch stärker eingeschränkt.

Der Wähler ist der Souverän. Die Mehrheit wählt ÖVP und hat dann hoffentlich eine Sonderklasseversichung.

Die Ärzteschaft in Privatordinationen und die Sanatorien können schon mal den Champagner einkühlen. Es gibt ja auch immer Krisengewinner, auch wenn die Mehrheit verliert.

Ed29
5
10
Lesenswert?

Steht im letzten Satz des Artikels...

..nicht, dass Personen in den Bereichen aufgenommen werden, wo sie gebraucht werden ?

ma12
0
6
Lesenswert?

HaHa

Und WER entscheidet wo welche Personen gebraucht werden? Sicher die Politiker, die NULL AHNUNG haben.

thj123
1
6
Lesenswert?

Personalanspannung nennt sicht das und wird seit vielen Jahren im steirischen Gesundheitsbereich praktiziert.

Personalanspannung nennt sicht das und wird seit vielen Jahren im steirischen Gesundheitsbereich praktiziert.
Man hat z. B. 100 Planstellen genehmigt, besetzt davon 90 gleich und die restlichen erst nach einigen Monaten. Dadurch sinkt der Personalstand. Die dadurch notwendige Kompensation durch Mehr- und Überstunden ist insgesamt geringer, weil in der Tagesbesetzung einfach nicht 1:1 nachbesetzt wird= Arbeitsverdichtung.

contax
0
9
Lesenswert?

Ansonsten würde es ..

... richtigerweise heissen müssen: Krankenhau- und Plegepersonal.

contax
1
8
Lesenswert?

Sie haben aber ...

...vergessen fertig zu zitieren (Amtsärzte).

Ed29
1
3
Lesenswert?

Taxative oder demonstrative Aufzählung?

Ist das eine taxative Aufzählung ? Ich persönlich kann’s dem Artikel nämlich nicht entnehmen...

herwag
4
53
Lesenswert?

!!!

super - bei den kleinen beamten wird gespart - der rechnungshodirektor darf sich jedoch einer kräftigen lohnerhöhung erfreuen (bei der letzten landtagssitzung beschlossen)

Ed29
41
26
Lesenswert?

Wo bleibt die Solidarität ?

Ich verstehe diese übertrieben Aufregung ehrlicherweise nicht. Wie vielen Menschen gehts derzeit durch dieses Corona-Virus schlecht, haben finanzielle Ängste, sind in Kurzarbeit oder müssen gar um ihren Job fürchten. Und hier wird über eine Gehaltserhöhung derer diskutiert, die das Geld pünktlich am Konto haben, nie Angst haben mussten ihrer Job zu verlieren oder in Kurzarbeit zu sein. Kann mir da einer die Gerechtigkeit und Solidarität erklären?!

wald10
0
4
Lesenswert?

Solidarität

Solidarität würde aber auch heißen das für alle Beamte in Österreich das gleiche gilt und nicht die Steirer alls einzige übrig bleiben....

Nova79
8
71
Lesenswert?

Aufnahmestopp

und Nulllohnrunde bei jenen Arbeitnehmern, die während dieser ganzen Zeit an vorderster Front stehen????? Achso ja Österreich hat eh von den Balkonen geklatscht für die KAGes Mitarbeiter, das muss dann wohl reichen. 😡😡

panodedragon6
24
9
Lesenswert?

Dankbarkeit...

wiegt anscheinend nur monetär. Statt jetzt Zusammenzuhalten & gemeinsam an einem Strang zu ziehen mit unzähligen Menschen, die durch die Krise finanziell betroffen und geschädigt sind.

kleinalm
9
17
Lesenswert?

JoJo

Sag das mal den Arbeitslosen...

herwag
1
26
Lesenswert?

:-(((

bzw. arbeitsunwilligen - kenne genug firmen u. betriebe die arbeitskräfte dringend suchen jedoch keine bekommen - und das bei 440000 arbeitslosen !!!

ma12
5
5
Lesenswert?

Gaunereien

Mal nachgefragt, welche Firmen das sind. Deren Arbeitsbedingungen und Bezahlung? Dann schauts gleich ganz anders aus.

Liezen
5
59
Lesenswert?

Nicht die erste Nulllohnrunde

in der Steiermark. Das Signal ist wieder mal verheerend. Das ist auch ein Grund für den Mangel an Fachkräften und die prekäre Personalsituation in peripheren Krankenhäusern. Schnorren auf der einen Seite ... Geld hinauswerfen auf der anderen...Drexler sollte selbstständig in die Privatwirtschaft.. da könnte er zeigen ob er‘s kann...

panodedragon6
39
15
Lesenswert?

Was hat eine Nulllohnrunde...

in einer überaus angespannten und schwierigen Situation mit dem Fachkräftemangel zu tun? Die Beamten bekommen jedes Monat ihr Gehalt pünktlich überwiesen, mussten zu keinem Zeitpunkt der Krise um ihren Job fürchten oder in Kurzarbeit gehen. In diesem Corona-Jahr ist es doch durchaus verständlich, ja gar wünschenswert, zusammenzuhalten. Die Leute die hier immer lauter schreien, verschwenden wohl keinen Gedanken an die ÖsterreichInnen und SteirerInnen die durch das Virus in ihrer Existenz bedroht sind. Naja, Hauptsache die eigene Person profitiert...nicht ?

Expat
6
71
Lesenswert?

So etwas nennt man nicht gerade Weitsichtigkeit

Zu Zeiten wie diesen einen Aufnahmestopp bei der KaGes zu verkünden zeugt von grenzenloser Dummheit.

Da wirft die Regierung mit Milliarden an Hilfsgeldern nur so herum, aber an Krankenhauspersonal will man sparen.
Indensivbetten kann man jederzeit bereitstellen, aber was hilft das, wenn man kein geschultes Personal dafür hat.
Herr Drexler, bitte treten Sie zurück, die Lücke welche Sie hinterlassen wird Sie voll und ganz ersetzen.

Hildegard11
5
49
Lesenswert?

Aufnahmestopp und...

....die Babyboomer gehen ab. Das ist Nachhaltigkeit. Im Spitals- und Schulwesen besonders.

gb355
6
64
Lesenswert?

na ja..

Und Herr Drexler gibt sicher auch von seinen zig tausend Euros monatlichem Gehalt den Kurzarbeitern und darbenden Privatangestellten ein Schärflein ab.
Aber mehr als 1,45% bitte,! 🧡

Pelikan22
23
22
Lesenswert?

Wieviel gibt denn der Herr Leichtfried, der Herr Muchitsch, die Frau Bures und die Frau Hoschek ....

und wie die roten Handerlaufhalter alle heißen, freiwillig her?

Haheande
11
68
Lesenswert?

Tolle Idee

Sofortiger Rücktritt würde auch Geld sparen

 
Kommentare 1-26 von 27