DeutschfeistritzGemeinderat gibt grünes Licht für Marktplatz

In einem halben Jahr könnte das Verkehrskonzept stehen. Und: Eine Nachricht an die Feuerwehr.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Marktplatz von Deutschfeistritz
Marktplatz von Deutschfeistritz © KK
 

Die Gemeinderatssitzung am Mittwoch war in Deutschfeistritz "umkämpft", wie es Bürgermeister Michael Viertler (ÖVP) beschreibt. "Aber, ich bin sehr stolz auf diesen Gemeinderat, denn es herrscht eine gute Stimmung und wir bleiben stets sachlich."

Kommentare (2)
alsoalso
0
1
Lesenswert?

Ein Unternehmer als Bürgermeister

und der haut den vor 10 Jahren neu errichteten Marktplatz, der mit viel Gemeindegeld errichtet wurde zusammen! Wie soll das auf 3000quadratmeter funktionieren? LWK-Lieferanten in der Nacht ! Käufer mit PKW am Tag ! Wo sind da ausreichend Parkplätze dafür? Dem ehemaligen Marktbetreiber im Ort wurden versprochene Zahlungen nicht eingehalten. Die neuen Unternehmer werden sich von der Gemeinde eine neue Halle kostenlos hinstellen lassen. Vielleicht muss die Gemeinde auch noch für Personal zahlen. Ein Faß ohne Boden! In Deutschfeistritz herrscht Konzeptlosigkeit. An einer Ecke die Kinderkrippe, an einer anderen Ecke der Kindergarten. an einer anderen Ecke die Schulen ..... und Wohnbau mit Hässlichkeit....Zufahrten zu Siedlungen auf alten Feldwegen......und Schulden im Gemeindebudget!

ANDEHAHE
0
2
Lesenswert?

Super

Als Deutschfeistritzerin bin ich schon gespannt, wie das gehen soll. Vor ein paar Jahren hat der ADEG Markt geschlossen, steht jetzt leer, ebenso Schlecker, steht auch leer, aber ein neuer Supermarkt mitten am einzigen Platz im Ort, wo man sich gesellig treffen kann muss zerstört werden....Es muß sich scheinbar jeder Bürgermeister ein Denkmal setzen.....traurig