Bewohner verzweifeltLeitungen platzten: Seit einem Monat kein Warmwasser in 20 neuen Wohnungen

Massive Mängel bei Neubauprojekt in Seiersberg bei Graz: Bewohner duschen im Container. Schuldfrage ist offen, der Schaden enorm.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Duschcontainer beim Wohnprojekt "Das Johann" in Seiersberg © KK
 

„Viele Mieter und Wohnungseigentümer sind nervlich am Ende, die Situation ist extrem belastend“, schildert eine Person aus dem Bezirk Graz-Umgebung. Diese lebt seit einigen Monaten in einer der neuen Wohnungen in Seiersberg. Die Alte Maut Projektentwicklungs GmbH. ließ dort dort das Wohnprojekt „Das Johann“ mit 62 Wohnungen errichten. Immobilienfirmen wie „Immola Home & Living“ vertrieben diese. Mit Jahresbeginn wurden diese offiziell übergeben.

Kommentare (11)
Weltreisender
2
13
Lesenswert?

Sollte

der Bauträger hier nicht Ersatzwohnungen anmieten müssen. Es kann doch nicht sein, das man sich in einem Container duschen muss. Neuer Slogan: Campingfeeling im Eigenheim

stadtkater
0
14
Lesenswert?

Und was wurde aus den Bewohnern in der Peter-Rosegger-Straße

ohne funktionstauglicher Heizung, über die die Kleine Zeitung vor mehreren Wochen berichtet hat?

Vermutlich haben solche Mängel System: Die Eigentümer zahlen Länge mal Breite und alle anderen putzen sich ab!

seinerwe
1
19
Lesenswert?

Hier ist der Gesetzgeber gefordert

Feststellung des Schadens und der Schadensursache durch einen ger.beeid.SV und im Auftrag eines Gerichtes. Dann kann mit der jedenfalls erforderlichen Sanierung sofort begonnen werden. Derzeit kann es Jahre dauern, bis es ein ok gibt. Die Kosten müssten durch eine Pflichtvers. gedeckt sein, die dann später ja bei den anderen Versicherungen regressieren kann.

rb0319
1
13
Lesenswert?

Ja,

so sollte es eigentlich geregelt sein, leider ist man in Österreich beim Bauen immer der Dumme in solchen Situationen. Das ist auch ein Grund, warum ich mir nie Eigentum zulegen werde: Man riskiert alles zu verlieren, da es Jahre dauern kann, bis in aufwendigen und extrem teuren Gerichtsprozessen ein rechtsgültiges Urteil ergeht. Und dann geht das "schuldige" Unternehmen in Insolvenz und man bekommt naxh 5 Jahren, wenn man "Glück" hat, einen niedrigen zweistelligen Prozentsatz vom Schaden ersetzt

RobertoLamm
13
34
Lesenswert?

Bauträger...

....haften nach "Bauträgervertragsgesetz" eigentlich für die Mängelbehebung bei Bauschäden gg. ihren Kunden !!! Aber wahrscheinlich wurden die ausführenden Firmen durch den BT so derart im Preis gedrückt, dass sie mittlerweile in Konkurs sind und nun der Bauträger tatsächlich auf den Sanierungskosten sitzen bleibt ! Ein Teufelskreis, den aber auch die Käufer mitzuverantworten haben, weil heute nur auf die Kosten und nicht mehr auf die Qualität und Sicherheit geschaut wird.....

hubsi-vom-salzamt
3
6
Lesenswert?

@RobertoLamm

Kann sie beruhigen, die Elektro- und Installationsfirma gibt es noch. Das mit dem "Preisdrücken" ist sowieso obligatorisch und hier ist es wirklich so wie i, Artikel geschrieben, dass der Schaden durch Arbeiten der Elektrofirma NACH der Übergabe der Wohnungen an die Eigenjtümer erfolgt sind. LG Hubsi

hubsi-vom-salzamt
1
4
Lesenswert?

Nachtrag zur vorigen Post

Die Arbeiten wurden auf ausdrücklichen Wunsch von den Eigentümer beauftragt. Es geht dabei um warmes Wasser (Heizstab) für die Heizung, weil die Fernwärme für die Heizung zu früh, bzw. zu spät aufgedreht/abgedreht wird. Das hat sich durch das "bewohnen" ergeben.
LG Hubsi

RobertoLamm
1
4
Lesenswert?

Nicht böse sein....

...ich bin selber aus der Baubranche ! Mit einer vernünftigen Planung und ordentluchen Ausführung sind solche Themen gar kein Thema !

isteinschoenerName
5
73
Lesenswert?

Hauptsache, es wurde wieder möglichst billig

(für den Errichter) eine neue Wohnsiedlung hingeklatscht, und die Investoren verdienen sich ihr goldenes Näschen. Wen kümmern schon die Bewohner?

uno01
2
11
Lesenswert?

Ja kann man nur zustimmen

Hauptsache der gewinn stimmt. Egal wie es den Mietern geht.

Pelikan22
4
26
Lesenswert?

Ob da nicht was falsch gelaufen ist?

Wohnbau unter dem Stickwort: Gewinnmaximierung?