Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Am Wagrain entlang der SüdbahnGraz hat nun seine erste Fahrradstraße

Am Wagrain wurde die erste, 550 Meter lange Fahrradstraße der Stadt ausgewiesen. Weitere sollen folgen. Der Fahrradverkehr hat darauf Vorrang.

Die Arbeiter der Holding Graz mit dem Radverkehrsbeauftragten Helmut Spinka © Stadt Graz
 

Die Straße ist zwar nicht gerade zentral, aber immerhin: Die Stadt Graz hat nun offizielle ihre erste Fahrradstraße. Diese führt am Wagrain zwischen der Kapellenstraße und der Ulmgasse und ist 550 Meter lang. Die Fahrradstraße ist ein Teilstück an der Hauptradroute HR9, die vom Hauptbahnhof bzw. Don Bosco bis nach Feldkirchen und zum Flughafen führt. Dieser Tage wurde die Markierung aufgebracht.

Kommentare (14)

Kommentieren
altbayer
1
7
Lesenswert?

Sackgasse

In einer 550m "Sackgasse" (für Autos) ist es recht einfach den Autoverkehr auf Zu- und Abfahrt zu reduzieren - da gibt es keinen Durchzugsverkehr!

MoVeiT
2
3
Lesenswert?

Richtig.

Diese Fahrradstraße ist eh eine Pseudo-Maßnahme. Wichtiger wäre es dort, wo es viel Radverkehr und viel unnötigen Schleichverkehr gibt.

altbayer
0
1
Lesenswert?

Genau

@MoVeiT
"Am Wagrain" war ja eigentlich immer ein "Radweg", jetzt sind halt ein paar Räder auf der Straße aufgemalt.
Wichtiger wäre es den Radverkehr vom Autoverkehr zu trennen - es müssten sich aber beide Parteien an die zugewiesenen Fahrstreifen halten.
Bei der Bahnstation Don Bosco wird heuer vom Land im Zuge der Pünktlichkeitsoffensive stadteinwärts eine Rechtsabbiegespur für die Busse gebaut - der Radweg (die Kärntnerstraße sollte ja ein Radschnellweg werden, wenn ich den Plan richtig gelesen habe) wurde beim Projekt übersehen.

zweigerl
10
0
Lesenswert?

Gute Nachricht

Bravo! Endlich eine gute Nachricht aus dem Horrorviertel Gries (Katzen mit abgezogener Haut, defekte Wohnungssaunen).

Plantago
11
10
Lesenswert?

Weg vom Auto...

Warum nicht auch: "Weg von Häusern"? Und alle leben dann in Zelten. Ist doch viel gesünder, frische Luft und so.

MoVeiT
2
3
Lesenswert?

Wer keine Ahnung und nichts zu sagen hat...

...zieht natürlich alles ins lächerliche, das nicht dem eigenen beschränkten Weltbild entspricht.

Mein Graz
5
4
Lesenswert?

@Plantago

Was brauchst du zum Leben: eine Wohnung oder ein Auto?
Was brauchst du zum Gesund-bleiben: ein Auto oder gute, atembare Luft?

Mein Graz
19
13
Lesenswert?

550 m sind nicht viel,

ABER es ist ein erster Schritt in Richtung "Weg-vom-Auto".

Geerdeter Steirer
1
7
Lesenswert?

@Mein Graz ,

es geht nicht um das weg vom Auto, sondern um das weniger Auto und mehr zu Fuß, mit dem Fahrrad und den Öffis, darin liegt es den für jeden richtigen und annehmbaren Spagat zu finden!!

Mein Graz
2
5
Lesenswert?

@Geerdeter Steirer

Stimmt, das habe ich ganz schlecht formuliert.
Natürlich wird auch in der Stadt zukünftig das Auto gebraucht, ganz weglassen kann es keiner (nicht einmal ich, obwohl ich keinen PKW besitze!).
Richtig ist - wie du schreibst - einen den Menschen, der Gesundheit und der Umwelt zuträglichen Mix zu finden.

Keinesfalls wollte ich hier gegen die Autos hetzen oder Stimmung machen.
Es tut mir leid, dass ich mich so schwammig ausgedrückt habe!

Geerdeter Steirer
0
4
Lesenswert?

@Mein Graz,

Ich wußte es eh wie es von dir gemeint wurde, keine Ursache..... is schon okay so!

tupper10
13
6
Lesenswert?

Kfu dürfen nur zu- und abfahren

Wie kann ich von einer Straße "nur abfahren", ohne zuvor auf ihr gefahren zu sein? Und was mache ich, nachdem ich "zugefahren" bin?

tigeranddragon
1
9
Lesenswert?

Sie

werden dort Anrainer sein müssen. Wer fährt dort auch schon freiwillig hin?

Mein Graz
10
7
Lesenswert?

@tupper10

Schade, dass dir zum Artikel nur Wortklaubereien anfallen.