Sequenzierung an Med Uni GrazErste Omikron-Fälle in der Steiermark bestätigt

Die Probe eines Patienten aus der Oststeiermark hat sich nach der Sequenzierung an der Med Uni Graz als Omikron-Variante erwiesen. Mit Montagabend gibt es vier Fälle in der Steiermark.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Med Uni Graz bestätigte den ersten Omikron-Fall in der Steiermark
Die Med Uni Graz bestätigte den ersten Omikron-Fall in der Steiermark © Gubisch
 

Wie die Med Uni Graz am Montagvormittag in einer Aussendung mitteilte, ist der erste Fall einer Omikron-Variante in der Steiermark bestätigt worden. Das ergab die Sequenzierung durch eine neue molekularbiologische Untersuchung am Diagnostik- und Forschungsinstitut für Hygiene, Mikrobiologie und Umweltmedizin der Med Uni. Das neue Verfahren wurde an der Med Uni Graz entwickelt, etabliert und durchgeführt.

Kommentare (6)
excalibur
36
26
Lesenswert?

Omicron ist schon längst da...

...nur wiegt man sich als Geimpfter in trügerischer "Sicherheit", da ja praktisch nur Einreisende oder Ungeimpfte als Virusträger auffallen können. Mit 2G kann man jetzt ja wieder praktisch uneingeschränkt allen Aktivitäten im ganzen Land ungetestet nachgehen. Dafür gibt's Omicron unterm Christbaum.
Wenigstens dürften die Krankheitsverläufe im Fall einer Infektion banal ausfallen. So gesehen hat Omicron durchaus das Zeug zum echten Gamechanger, sollte es die gefährlicheren Mutationen tatsächlich ablösen.

8230HB
0
41
Lesenswert?

Bin dreimal geimpft…

..teste mich einmal wöchentlich mit PCR Test und vor Besprechungen zuhause mit Antigentest, so handhaben es viele in meinem Umkreis. Ihre Verallgemeinerung ist deshalb etwas deplatziert. Geimpfte haben da schon ein bisserl mehr Verantwortungsgefühl, als sie glauben.

excalibur
3
8
Lesenswert?

Das ist gut in unserem Land...

...dass die positive "Dunkelziffer" auf beiden Seiten zum Glück viel höher ist, als es uns die mediale Berichterstattung oft meinen lässt. Erfreulicherweise sind Extremisten die Ausnahme.
Mit gelebter Toleranz wird es gelingen, wieder zur Normalität auf Augenhöhe zurückzufinden.

Reipsi
26
16
Lesenswert?

Wieder einmal die

Oststeiermark, da sind viele hereinträger .

ber
1
7
Lesenswert?

Aus dem Leben Hödlmosers

... die steirischen Krankenkassen bleiben weiterhin defizitär ...

jorg
12
24
Lesenswert?

Schnell??

Frage an die KLEINE: Wie lange hat „schnell“ gedauert??