Selbstabholung und LieferserviceGrazer Gastronomie wechselt in den Lockdown-Modus

Die schon Schließungs-routinierte Gastronomie in Graz und Umgebung legt von einem Tag auf den anderen den Schalter in den Lockdown-Modus um: Es gibt wieder Take-away, Lieferservice - und die eine oder andere kreative Idee.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Abhol-Fenster in der Scherbe, Coffee to go bei Barista's und Ducks: Die Gastro stellt auf Lockdown-Modus um © 
 

Und auf einmal sind sie wieder da: Die Schilder, die in der Grazer Innenstadt auf Abhol-Service hinweisen, die Fenster, die Gasthäuser und Cafés für den Straßenverkauf von Essen und für Coffee to go öffnen. Und die unzähligen wackeren Lieferservice-Radlerinnen und -Radler sowieso. Seit dem heutigen Montag müssen bundesweit alle Lokale schließen, und die schon Schließungs-routinierte Gastronomie in Graz und Umgebung legt von einem Tag auf den anderen den Schalter in den Lockdown-Modus um. "Liebe Gäste, ihr kennt das 'Prozedere' ja mittlerweile", heißt es etwa beim Eleven in der Kaiserfeldgasse lapidar, das - wie ein Großteil der Grazer Innenstadtlokale - Mittagsmenüs zur Abholung bereitstellt.

Kommentare (1)
stadtkater
2
3
Lesenswert?

Schweinebauch statt Schweinsbraten

Schämt Euch!