Kein PersonalEvangelischer Kindergarten Heilandskirche in Graz vor dem Aus

Privater Kindergarten am Grazer Kaiser-Josef-Platz steht ohne Pädagoginnen da. Stadt Graz sucht nun nach einer Lösung für Eltern und Kinder.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Evangelische Kindergarten Heilandskirche steht aktuell ohne Pädagoginnen da
Der Evangelische Kindergarten Heilandskirche steht aktuell ohne Pädagoginnen da © Juergen Fuchs
 

Ein eingeschriebener Brief an die betroffenen Familien ist unterwegs. Die schlechte Nachricht hat sich allerdings schon vorher unter den Betroffenen in Windeseile verbreitet: Der Evangelische Kindergarten Heilandskirche am Kaiser-Josef-Platz in Graz steht vor dem Aus und wird nach dem Sommer voraussichtlich nicht mehr aufsperren. Die Familien von 25 Kindern hängen damit in Sachen Kinderbetreuung in der Luft.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

AIRAM123
0
6
Lesenswert?

Das ist die Situation in der Szene

.. . Kein qualifiziertes Personal vorhanden, niedriger qualifiziertes darf man nicht anstellen, dann bekommt man keine Förderung . Und wenn es Initiativen dazu gibt, kreischen die PädagogInnen, die sich ungerecht behandelt fühlen (obwohl sie eh nicht am
Kind arbeiten)
Das Land stellt sich tot und genehmigt weiter Gruppe um Gruppe.
Im Endeffekt muss man sagen, dass die Gehälter natürlich eine Rolle spielen aber auch Träger, die nicht Mindestlohn sondern Kollektiv zahlen haben Probleme.
Wo soll denn zb das Personal für Reininghaus herkommen? Für die zig Gruppen dort?

Und: wer tut sich als Gemeinde die ganze Bürokratie noch an, die die Landesregierung einem für den Betrieb aufbürdet? Wenn’s wenigstens ein Geschäft wäre, würd ich ja verstehen, warum man dem Personal nicht mehr zahlt aber es ist keines, also frag ich mich, warum das überhaupt noch ein Träger außerhalb der Kommunen anbietet … ich würde dem Land ausrichten, es möge seine Kinder selber betreuen

stadtkater
4
17
Lesenswert?

Liegt es vielleicht

an der Bezahlung und am Betriebsklima?