Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Doppelter GroßeinsatzPolizei musste abends den "Kaiser" räumen

Großeinsatz der Polizei am Kaiser-Josef-Platz am Wochenende: Die Beamten mussten den Platz am Freitag- und Samstagabend räumen, um die Corona-Regeln durchzusetzen.

Polizeieinsatz Kaiser-Josef-Platz
Am Freitag- und Samstagabend musste die Polizei mit einem Großaufgebot den Kaiser-Josef-Platz räumen © Alexander Danner
 

Gut, in dieser Woche ist es mit den Frühlingsgefühlen nicht weit her. Regen und kühle Temperaturen laden nicht dazu ein, seine freie Zeit in den Parks und auf den Plätzen der Stadt zu verbringen.

Kommentare (8)
Kommentieren
Stemocell
50
13
Lesenswert?

Unglaublich

dass die Polizei mit einem Großaufgebot friedliche Menschen von öffentlichen Plätzen und Parkanlagen vertreiben muss. Wo bleibt der Aufschrei?
Einmal mehr ist gestern eine Gruppe deutscher Aerosolforscher zu dem Schluss gekommen, dass das Infektionsgeschehen im Freien zu vernachlässigen ist und man den Fokus wieder auf geschlossene Räume legen sollte.
Aber gut, unsere Regierung hält es für sinnvoll, öffentliche Plätze zu räumen und eine Maskenpflicht im Freien zu verhängen. Das Schlimmste daran: Es gibt nach wie vor Menschen, die diesen willkürlichen Wahnsinn befürworten. Eine Anrainerin beklagt sich gar über ‚positive Festivalstimmung‘. Ach du meine Güte, es gibt Menschen, die trotz Pandemie noch Spaß am Leben haben? Das gehört doch verboten!

Trieblhe
4
10
Lesenswert?

@Stemocell

Laut Artikel ging es um die Einhaltung des Ausgangsverbotes.

Stemocell
10
4
Lesenswert?

Ja und?

Finden Sie es etwa gut, dass es überhaupt so etwas wie ein ‚nächtliches Ausgangsverbot‘ gibt, dass mit Zwang durchgesetzt werden muss? Unfassbar.

notokey
9
32
Lesenswert?

Empören sie sich doch nicht.

Es gibt andere, schwerwiegendere Probleme.
Etwas Unaufgeregtheit und Zurückhaltung in allen Bereichen würde der Gesellschaft gut tun.

Stemocell
28
7
Lesenswert?

Für mich sind wir

ob des gegenständlichen Artikels leider weit von Unaufgeregtheit und Zurückhaltung entfernt? Was, wenn sich die Menschen weigern, den Platz zu verlassen? Gibts dann Gummiknüppel und Wasserwerfer? Ist es verhältnismäßig, Menschen mit Zwang von öffentlichen Plätzen zu entfernen, obwohl bekannt ist, dass das Infektionsgeschehen im Freien keine Rolle spielt?

DannyHanny
7
10
Lesenswert?

Stemocell!

" obwohl das Infektionsgeschehen im Freien Raum keine Rolle spielt"..... Garantieren Sie mir das?
Aber Sie könnten....die Probe auf's Exempel machen!
Sind Sie so gut und mischen Sie sich ein paar Tage unter die " Zusammensitzer" und berichten uns dann!

Stemocell
3
5
Lesenswert?

Ich darf hier leider nicht verlinken,

aber unter ‚International‘ finden Sie den von mir erwähnten Artikel zum Thema. Sie täten gut daran, auch einmal die guten Nachrichten zur Kenntnis zu nehmen.
Und zum ‚Zusammensitzen‘ brauchen Sie mich nicht auffordern, dass mache ich, im Freien, sowieso ;)

Stemocell
3
7
Lesenswert?

Ich bin ja kein ‚Experte‘, aber

Kurswechsel gefordert: Aerosolforscher: Fokus statt auf Jogger auf Innenräume richten http://www.kleinezeitung.at/international/5964293