Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VerkehrStadträtin Kahr prüft S-Bahn

KPÖ-Chefin begrüßt Nagl-Idee für Einstimmigkeit.

Kahr und Land prüfen S-Bahn-Ausbau im Großraum Graz
Kahr und Land prüfen S-Bahn-Ausbau im Großraum Graz © ÖBB
 

Es gibt einen Punkt, bei dem in der Grazer Debatte um den öffentlichen Verkehr Einstimmigkeit herrscht: Es braucht einen großen Wurf. Was offen ist: Soll man mit einer U-Bahn oder der ausgebauten S-Bahn unter die Erde?

Kommentare (1)
Kommentieren
LaoQui
0
4
Lesenswert?

Berlin grüßt Graz!

Eine S-Bahn muss nicht überall unter der Erde geführt werden, Auch über breiten Verkehrsadern (Gürtelstraße!) könnten Bahntrassen mit attraktiver Architektur geführt werden. Eine direkte Unterquerung der Innenstadt (etwa gar ein Linienkreuz unter dem Hauptplatz!) halte ich nicht für sinnvoll, weil ein unterirdischen Karlsplatz oder Stefansplatz wie in Wien der Stadt Graz nicht gut tun würde. Von einem S-Bahn-Ring wäre das Stadtzentrum von Graz nur jeweils rund 1,5 km entfernt, diese Routen sind durch Straßenbahnen gut genug erschlossen. Mit dem Fahrrad wäre diese Distanz gar in 5 min. zu bewältigen.