Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Graz"Corona-Bonus" für Bedienstete des Grazer Magistrats

Extrazahlung für besonderes Engagement bei der Bewältigung der Coronakrise: Insgesamt 45.000 Euro werden an Grazer Magistratsbedienstete ausbezahlt.

© Juergen Fuchs
 

Während für viele in den letzten Monaten zumindest zeitweise Kurzarbeit angesagt war, waren die Mitarbeiter des Grazer Gesundheitsamts besonders gefordert. Unzählige Überstunden und eine außergewöhnliche Arbeitsbelastung standen und stehen für sie in der Corona-Krise auf dem Programm.

Kommentare (11)
Kommentieren
peterherrm
1
13
Lesenswert?

🤮🤮

ich arbeite auf DER Coronaintensivstation die seit März NIE covidfrei war - im Schnitt so um die 200 Stunden im Monat... Zusätzlich zu unserer Arbeit müssen wir uns tagtäglich mit den sehr unfreundlichen und teilweise verbal drohenden Beamten (welche aus dem Homeoffice anrufen) herumschlagen. Die Herrschaften wollen es nicht kapieren daß Pflegepersonal keine medizinischen Daten weitergegeben darf und schon gar nicht am Telefon!! Finde ich sehr toll dass Penetranz belohnt wird! Wir haben 2 Urlaubstage bekommen DANKE KAGES, DANKE FRAU LANDESRAT.
Ich hoffe es kündigen noch mehr -bis der Betrieb
nicht mehr aufrecht zu erhalten ist. Vielleicht kommt die Kages dann drauf das Gehaltsniveau zu heben/einen Bonus auszu bezahlen hilft die Situation zu entspannen....

BigC
2
12
Lesenswert?

Anscheinend haben nur

72 Magistratler in der Krise eine Mehrleistung gebracht. Entweder hackelt im Magistrat kaum wer, oder Eustacchio hat nur seine liebsten Freunde im Magistrat mit dem 1.000 Bonus bedacht.

Klemens123
2
7
Lesenswert?

Applaus

Es wäre doch eher angebracht zu applaudieren sowie für alle Pflegekräfte im Frühjahr.
Ist ja scheinbar schon wieder vergessen das Pflegekräfte und auch Ärzte unmenschliches Leisten und das auch ohne einer Pandemie, wenn man dann allerdings den Lohn einer Diplomierten Pflegekraft und einem z.B. Ingenieur vergleicht mit etwa gleich viel Verantwortung braucht man nicht lange überlegen welcher der zwei mehr Verdient.

rouge
16
5
Lesenswert?

Gibt es für die

Verlierer in der Krise, z.B. die Arbeitslosen, auch mehr Geld?

Klemens123
0
5
Lesenswert?

Gab es bereits

Ja das gab es bereits 2020, wer zwischen Mai und August Arbeitslos war hat eine Einmalzahlung von bis zu 450€ bekommen.

flyingtom
14
7
Lesenswert?

Öffentlich machen

Die 72 sollten namentlich erwähnt werden damit sich alle bedanken können 😉

anita1970
3
23
Lesenswert?

Verstehe ich jetzt nicht!

Bin sehr verwundert über die unterschiedliche Wertschätzung und Zuerkennung von Sonderzahlungen und Belohnungen in Zeiten wie diesen!!!!! Ich selbst arbeite im Pflegebereich.
Ja, es war und ist eine außergewöhnliche Zeit.
Ich selbst arbeite seit März ohne Urlaub durch. Und ja ich mache es gerne, denn es ist mein Beruf und ich durfte und darf arbeiten gegenüber den anderen Berufsgruppen. Vielleicht sollte die Summe der Belohnung für jene genützt werden, welche jetzt Gehaltskürzungen hinnehmen mussten!!!!!

Bobby_01
2
31
Lesenswert?

Und das

Personal der Kages bekommt einen freien Tag. Da stimmt wohl einiges nicht mehr!

hfg
6
27
Lesenswert?

Ist das der Lohn

die Teilnahme an den FPÖ inizierten Spaziergängen und Demos?? Eigentlich sollte auch die Polizei einen Bonus bekommen , weil sie so verhältnismäßig nicht eingeschritten sind

hfg
6
44
Lesenswert?

Die bekommen einen Impfbonus?

Wofür dieser Bonus ist unverständlich Das Gesundheitsamt ist zB. für eine Masernimpfung seit Monaten gesperrt. Was bitte soll da ein Bonus?? Wofür fürs Home Office für die Kinderbetreuung. Nicht einmal der Impfbedarf in den städtischen Alten und Pflegeheimen wurde erhoben. Aber einen Bonus gibts auf Steuerkosten. Der wäre bei der Müllabfuhr will besser angebracht.

FySy
7
64
Lesenswert?

Sehr lustig

Hier werden wahrscheinlich die Chefs, die sog. Hofräte, die zu Hause im Homeoffice waren die größten Boni bekommen.