Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vincke-SteinbrücheKPÖ-Gemeinderat fordert neuen Wanderweg auf den Plabutsch

Vincke-Steinbrüche in Graz werden heuer um 400.000 Euro so abgesichert, dass sie teils auch als Naherholungsgebiet genutzt werden können.

Blick von den Hängen des Plabutsch auf Graz
Blick von den Hängen des Plabutsch auf Graz © APA/INGRID KORNBERGER
 

Bereits 2017 hat die Stadt Graz die sogenannten Vincke-Steinbrüche im Grazer Westen gekauft. Nun soll die Ankündigung, das Areal zum Teil als Naherholungsgebiet zugänglich zu machen, tatsächlich umgesetzt werden.

Kommentare (1)
Kommentieren
Ifrogmi
1
5
Lesenswert?

Hr. Sikora:

der zugang über den weingartenweg zur kernstockwarte ist seit 1929 grundbücherlich abgesichert. sie selbst haben dazu bereits vor fast 20 jahren eine anfrage im gemeinderat an den Herrn Bürgermeister gestellt. auch andere, z.b. die fpö haben dazu bereits im gemeinderat angefragt.
es gibt also einen zugang.
überdies kann man auf halber höhe einmal den weingartenweg queren und von hinten zur warte, bzw. picknickwiese.