Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KunstprojektDie Frau, die uns ins Private der anderen schauen lässt

Mit ihrem Projekt WIR ANDEREN öffnet die aus Graz stammende Fotografin Kati Bruder Türen ins Private, begibt sich auf die Suche nach der „idealen“ Gemeinschaft.

 

"Am liebsten ist mir, wenn alle richtig verteilt werden, die Irren in die Irrenanstalt, die Mörder ins Zuchthaus, und wir anderen sind zu Hause, damit wir uns das Ganze im Fauteuil bei einem Tässchen Kaffee ansehen.“ Am Anfang war das Wort, waren diese Worte aus dem Lettre International 02/2012 des serbischen Autors Beltempo. Sie verstrickten die aus Graz stammende Fotografin Kati Bruder in fesselnde Fragen: Wer sind wir anderen? Gibt es eine Trennung zwischen Betrachtern und Betrachteten? Wie überwinden wir Ab- oder Ausgrenzung? Wie entsteht Gemeinschaft? Wie eine „ideale“? Wie entsteht ein Wir-Gefühl?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren