Grazer AugartenbuchtEisbaden in der Mur: "Das ist ein Adrenalinkick"

Kalt, kälter, Eisbaden: Seit Anfang Dezember wächst in Graz eine Community, die sich in der Augartenbucht zum Eisbaden trifft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eisbaden Graz
Die Augartenbucht wurde zum Treffpunkt für Freunde des Eisbadens © Paul Schwarzl
 

Begonnen hat es mit kalt duschen, jetzt springt er im Winter in die Mur: Rund um Lucas Hammerer baut sich in Graz gerade eine kleine Community auf, die sich zum Eisbaden in der Augartenbucht trifft. "Nach so einem Eisbad bist du voller Energie", schwärmt Hammerer.

Kommentare (8)
DergeerderteSteirer
2
4
Lesenswert?

Alles schön und gut, .....................

zu bezweifeln ist ob es 1. ein Adrenalinkick ist oder ob da 2. nicht auch eine gewisse Geltungssucht dahinter steckt.
Wenn ich mir die Photos so ansehe dann scheint auch das zweite einen großen Anteil zu haben.

Ragnar Lodbrok
1
1
Lesenswert?

Wer auf Kälte steht: Eissauna

mit Minus 110°... 8 Min... Da sind die Eisbader von der Mur Warmduscher...

Ragnar Lodbrok
9
7
Lesenswert?

Eisschwimmen ist gesund, das ist.

wissenschaftlich bewiesen. Ob Schwimmen in der Mur gesund ist? Nein. Siehe Bericht der Kleinen Zeitung vom 12.9.2018.

Ragnar Lodbrok
1
2
Lesenswert?

Was haben die Daumen runter Drücker

da nicht verstanden? In der Mur hats Kolibakterien - also auf gut Deutsch - Scheiße. Inkl Salmonellen. Es ist ein hygienisches Risiko.. Aber schon gut...dann badet halt drin - aber bitte langsam schlucken! Und viel!

Balrog206
0
2
Lesenswert?

Stimmt

Leider haben wir nicht so einen sauberen Fjord wie bei dir zu Hause !

Ichweissetwas
9
7
Lesenswert?

Kann nicht gut sein,

die Qualität des Wassers ...die Kälte, naja ab zum Schnelltest!!

BigC
8
17
Lesenswert?

Sehr „cool“ die Typen.

Auch als Warmduscher ziehe ich meinen Hut vor den Typen.

smithers
8
17
Lesenswert?

Das sind wirklich mutige Typen

nicht wegen der Temperatur des Wassers, sondern wegen der Qualität des Wassers.