Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Razzia in GrazSo folgte die Anklage der Spur der Muslimbrüder

Der Terror-Verdacht. Das Ö1-Morgenjournal beleuchtet den Hausdurchsuchungsbefehl der Staatsanwaltschaft Graz.

Die Operation Luxor sorgte wieder für eine große Islamisten-Debatte.
Die Operation Luxor sorgte wieder für eine große Islamisten-Debatte. © APA/ERWIN SCHERIAU
 

900 Polizisten sind jüngst österreichweit bei der großen Razzia in muslimischen Vereinen und Moscheen im Einsatz gewesen. Sie sollten Beweise für den Terrorverdacht von sieben Vereinen und 30 Personen sicherstellen. Die Staatsanwaltschaft Graz hat als Grundlage für die Aktion einen 185-seitigen Hausdurchsuchungsbefehl verfasst, der den Verdacht von Mitgliedschaften einer Terrororganisation und der Finanzierung von Terrororganisationen untermauern soll. Das Ö1-Morgenjounal berichtete über die Details.

Kommentare (6)
Kommentieren
Isidor9
0
1
Lesenswert?

Was gibts denn da zu diskutieren?

Eine Diskussion, ob die Hamas eine Terrororganisation ist ,ist so als würde ich zur Diskussion stellen wollen, ob die RAF , Al Quaida, Boko Haram oder ISIS eine Terrorbande ist. Wer diese Frage stellt, will nur das Morden dieser Organisation irgendwie legitimieren .

tannenbaum
10
1
Lesenswert?

Keine Angst

Unser großer Meister und der fesche Nehammer sind eh drauf und dran, hier endlich durchzugreifen! In ein paar Wochen ist das Problem sicher gelöst. Werden alle heimgeschickt!

HASENADI
1
0
Lesenswert?

O tannenbaum, o tannenbaum,

wie braun sind deine blätter?!
Der Bundeskanzler und sein Innenminister haben garantiert eine Riesenfreude an deinen extremistischen Rülpsern... Das haben die beiden wirklich nicht verdient! Allenfalls kannst du dich noch vor Herbert Kickl stramm aufstellen. Aber Vorsicht, du verlierst schon viele Nadeln! Offensichtlich bist du kein Original steirischer, bei uns wachsen solche Kretins nämlich nicht mehr, du bist keine Zier für dieses schöne Land!

P.S. Ich entschuldige mich für den Sarkasmus, aber das musste jetzt raus,

Reipsi
0
1
Lesenswert?

Tama wieder

blöd reden.

HASENADI
2
17
Lesenswert?

Herr Mekic,

Sie erweisen sich und der muslimischen Gemeinde im Land einen großen Dienst, wenn Sie die Geldflüsse für die Moscheefinanzierung offen auf den Tisch legen. Wozu dieses Herumlavieren? Die Regeln Ihrer Religionsgemeinschaft verlangen diesbezüglich ebenso ein ehrliches, offenes aufeinander Zugehen auf die Menschen, die gerne gemeinsam friedlich miteinander leben wollen. Für unehrenhafte Geldflüsse sind andere, z.B. überhebliche burgenländische Provinzbank- Direktoren, zuständig.

Pelikan22
5
2
Lesenswert?

Mit zweierlei Maß?

Wieviel Geld kommt denn beim Klingelbeutel herein?