Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Aktivbürger im UmbruchDas Ringen der Grazer Bürger um mehr Beteiligung

Die Bürgerbeteiligung in Graz steckt gerade in einer Umbruchphase. Wie die Beteiligung von oben und jene von unten funktioniert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Berger Kozina Steffen
Aktivbürger, die die Stadt Graz prägen: Raimund Berger, Christian Kozina und Karin Steffen © Bernd Hecke (2), Gerald Winter-Pölsler
 

Graz hat eine lange Tradition an Aktivbürgern. War es lange Zeit eine Art Gegnerschaft zwischen Politik und Verwaltung auf der einen und Aktivbürger auf der anderen Seite, wird seit einigen Jahren der Dialog auf Augenhöhe gesucht.

Kommentare (1)
Kommentieren
stern000
0
0
Lesenswert?

Gemeinsam für unsere Stadt

Zeit für Graz war ein innovatives Projekt, viele von uns Bürgern haben sehr engagiert mitgearbeitet.
Wie viele Jahre ist es nun her?
Wo blieb die Umsetzung?
Wann gibt es ein Gesamtkonzept Ruckerlberg?
Gemeinsam mit uns Bürgern, die wir hier leben, das wäre wünschenswert, wenn man eine Bitte an die Vertreter unserer Stadt richten darf!