Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ringen um LösungGrazer Herbstmesse unter Vorbehalt: Wie viel Vergnügen geht heuer?

Coronakrise stellt Herbstmesse in geplanter Form in Frage. Politik, Behörden und Messeleitung ringen um Lösung.

Ist der Vergnügungspark heuer nur bis 18 Uhr geöffnet?
Ist der Vergnügungspark heuer nur bis 18 Uhr geöffnet? © MCG/Kanizaj
 

Wenn der Bundeskanzler vom "Beginn der zweiten Welle" spricht, wenn Kinder den Schulstart mit der wohl größten Ungewissheit erleben und neben Graz nun auch für Graz-Umgebung die gelbe Coronaampel gilt - kann dann eine Massenveranstaltung wie die Grazer Herbstmesse wie eh und je stattfinden? Wie viel Vergnügen, wie viel  Vergnügungspark ist möglich - und vielleicht als bewusstes Zeichen zur Unterstützung der Wirtschaft trotz allem auch angebracht? Genau darum wird es am morgigen Mittwoch bei der Herbstmesse-Pressekonferenz gehen (ab 11 Uhr).

Kommentare (2)

Kommentieren
alfredoadami1
1
7
Lesenswert?

Wieso Grazer Messe??

Jetzt gibt es eine österreichweite Verordnung in der die Covid Lockerungsmassnahmen angepasst wurden und die Besucherzahlen bei Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze auf Indoor max 50 und outdoor max 100 begrenzt wurden.
Wie ist es dann unter diesen Voraussetzungen möglich, dass die Grazer Messe stattfinden soll??

jost4513
1
12
Lesenswert?

Kinder

... Die Kinder halten sich brav an die Regeln, desinfizieren sich die Hände.. Schon von sich aus.. Ohne groß drüber zu jammern.. Und was tun viele Erwachsene? Jammern ohne Ende... Reißt euch doch ein bissl zusammen damit unsere Mäuse wenigstens halbwegs normal zur Schule gehen können