Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RadetzkybrückeEin Balkon an der Mur: Neue Chillout-Lounge lockt mit Sport, Spiel und Erfrischung

Wohnzimmeratmosphäre, die aufs Wasser blickt: Seit dieser Woche hat der Grazer Stadbalkon eröffnet - zwei Wassersportler bitten dort zu Spiel, Sport und Entspannung.

Mur-Balokonien für Jakob Batek (links) und Manfred Nestelbacher © Linni
 

Unter der Radetzkybrücke, dort, wo das Mur-Wasser Richtung Kraftwerk langsam an Geschwindigkeit verliert, ragt ein seit kurzem belebtes Plateau überm Wasser: der Stadtbalkon. Schon seit das immer noch umstrittene, nun aber in Gang gesetzte Murkraftwerk in Planung ging, wurde diese urbane Neuerung mitgedacht. "Dabei gab es aber seither einige Wendungen", erklärt einer der jetzigen Betreiber Manfred Nestelbacher, Leiter des Unternehmens "SUPXperience" und Betreiber der "Grill & Chill iLands". Nun sei es aber spruchreif: Das Ostufer ist um einen Aspekt des Stadtlebens reicher. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

stadtkater
3
5
Lesenswert?

Hat man nicht versprochen,

dass durch den Kanal Badewasserqualität in den "Badebuchten" erreicht wird?

Peter Oberleitner
12
11
Lesenswert?

Der "Stadtbalkon" ist die Kanal-Entlüftung

Das nennt man Chuzpe: man errichte ein sinnentleertes Kraftwerk mitten in der Stadt, begehe damit einen "ökologischen Jahrhunderfehler (Prof.Gepp)", opfere über 20.000 Bäume, vernichte über 80% der Artenvielfalt, baue für das Kraftwerk mit Steuergeldern einen weitgehend sinnfreien Kanal um 80Mio (die man gar nicht hat) und behübsche dann ein technisches Bauwerk für diesen Kanal - welches u.a. als Entlüftung dienen soll als "Stadtbalkon". Sag mal wertes Publikum, bist du wirklich so dumm?". Die Antwort *seufz* kennen wir.

MoritzderKater
3
6
Lesenswert?

@Peter Oberleitner ......

...... NEIN, sind wir nicht!
Aber gegen den Bürgermeister und seine Stadtregierung hat die Bevölkerung doch keine Chance.
Sobald er eine neue Idee aufgegriffen hat -- ob gut oder desaströs -- ist er begeistert und tut alles, um sie auch umzusetzen.
Was dürfen WIR - zahlen und Beifall spenden ;-((

Er arbeitet an seinem Denkmal!