Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Kritik von Bezirksvorsteher "Aktion scharf" der Polizei im Augartenpark

Hotspot Augartenpark: Nach der Kritik des Bezirksvorstands an zu laschen Kontrollen in der "Partybucht" reagierte die Exekutive nun mit einer „Schwerpunktaktion“. Doch Übertretungen gab es diesmal kaum.

Polizeistreifen im Augarten © Danner
 

Dröhnende Partybucht für Feierwütige oder boomender Park-Treffpunkt für Jung und Alt? Die Meinungen zur neu entstandenen Augartenbucht, dem Vorzeigeprojekt von Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP), gehen auseinander. Nagls Parteifreund und Bezirksvorsteher Klaus Strobl ortet mangelnde Polizeipräsenz. Bisherige Polizeikontrollen würden „wenig Wirkung zeigen“, da „die Streifenwagen lediglich durch den Park fahren“, kritisiert Strobl. Eine Reaktion auf diesen Vorwurf ließ dann nicht lange auf sich warten.

Kommentare (10)

Kommentieren
Ichweissetwas
2
2
Lesenswert?

Falls es nicht funktioniert,

könnte auch dies Nagl zubauen...!! Es fehlen noch Wohnungen...

stadtkater
1
1
Lesenswert?

Das Projekt gibt es schon bei der Seifenfabrik

Timber in Town von den Kovac Immobilien - einfach googeln!

BigC
3
5
Lesenswert?

Die Bucht

Ist leider geil.

stadtkater
13
7
Lesenswert?

Der Grazer Ballermann um über 4 Millionen Euro

Darauf können Sie wieder einmal sehr stolz sein, Herr Bürgermeister!

melahide
7
5
Lesenswert?

Wer

hätte sich das gedacht? Einladende Buchten, schöne Wiesen, ein bisschen abgelegen - dann die Standeln ... hätt sich ja nie jemand gedacht dass das eine Partymeile werden könnte!! Wenn man das so kommerzialisiert

Trieblhe
4
8
Lesenswert?

Man sollte

wirklich alles verkommen lassen, damit sich bestimmt niemand wohl fühlt...

melahide
11
8
Lesenswert?

Im Augarten

haben sich viele wohl gefühlt. Dann kam Sigi

Trieblhe
4
6
Lesenswert?

Offensichtlich

fühlen sich jetzt (zum Leidwesen mancher) viel mehr Leute dort wohl.

stadtkater
4
6
Lesenswert?

Sich wohlfühlen auf Kosten und ohne Rücksicht auf

lärmgeplagte andere: Das können heutzutage wohl immer mehr. Schämt euch!

stadtkater
5
30
Lesenswert?

Wenn die Polizei kommt,

werden die dröhnenden Musikboxen ausgeschaltet. Zieht die Polizei wieder ab, beginnt der hämmernde Lärm wieder von vorne.

Wirkungslose Nullnummer mit Kasperltheater!