Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anrainer formieren sichGeplante Partymeilen lassen es in Graz brodeln

Summer in the City - sollte als Partymeile im Sommer für gute Laune sorgen. Doch jetzt steigt der Unmut über die noch nicht bewilligte Veranstaltung.

© Zugschwert
 

Als "Hilfspaket" für durch Corona gebeutelte Nachtgastronomen und buntes Sommerprogramm für die vielen Grazer, die daheim urlauben, ist es präsentiert worden. FP-Klubchef Armin Sippel hat die Initiative im Gemeinderat gestartet, Wolfgang Nusshold (Kottulinsky) und Martin Fritz (Bollwerk) haben das Konzept erstellt.

Kommentare (9)

Kommentieren
bofu
22
11
Lesenswert?

Komplett Veraltet

Gottseidank ist immer jemand dagegen.
Es ist fürchterlich soll Graz eine komplette Seniorenstadt werden? Ich sehe schon ein das man nicht dauern den Lärm möchte aber dann darf ich halt nicht mitten in der Stadt wohnen, sämtliche Annehmlichkeiten genießen aber nichts dafür in Kauf nehmen. So wird Graz eine komplett fade Stadt. Aber was heißt wird?

sheena2
1
13
Lesenswert?

Hilfspaket

Verstehe ich das richtig? Man schnürt ein 'Hilfspaket' für von Corona gebeutelte Nachtgastronomen und verlangt, damit nicht zu viele Menschen kommen, einen Eintritt in Höhe von €2,-
Die Folge: Unternehmer, die ihr Lokal an schlechten Standorten betreiben, wo wesentlich geringere Mieten für ihr Lokal zu zahlen sind machen einen Stand bei diesem Event auf und nehmen den am Karmeliterplatz ansässigen Lokalen, wo wahrscheinlich wesentlich höhere Mieten zu zahlen sind, die zahlende Kundschaft weg.
DAS hab ich nun verstanden. Guter Plan! Da kommen sicher tausende Besucher zusätzlich nach Graz, um der Kunst all dieser tollen DJ's zu lauschen und den berühmten Spritzwein zu trinken, der sonst nur im Bollwerk ausgeschenkt wird...

stadtkater
3
18
Lesenswert?

Welcome Back,

Corona! Graz wird wohl das Ischgl des Sommers werden und uns weltberühmt machen!

MoritzderKater
8
54
Lesenswert?

Wer bitte ist gewillt, sich jeden Abend,....

...... mit Discomusik volldröhnen zu lassen, noch dazu wo man - so es tagsüber heiß ist - am Abend endlich die Fenster öffnen kann.
Bekommen die Anwohner eine Entschädigung für die Ruhestörung?

Wo wohnt eigentlich der Bürgermeister?
Er kann sich diesen Event ja vor sein Haus holen!

Isidor9
0
14
Lesenswert?

Völlig verantwortungslos

Fröhlich ausgelassenes Ischgln am Karmeliterplatz? International sieht man wo und wann die Infektionszahlen wieder ansteigen: genau bei solchen Partymeilen. Das ist ja völlig absurd, dass das bei uns erlaubt werden soll. Man wird dann jene zur Verantwortung ziehen ,die das genehmigt haben.

unicorn13
73
34
Lesenswert?

es ist immer der selbe mensch

der an karmeliterplatz gegen alles ist - wo bitte soll denn eine eventisierung stattfinden? wenn grad drei monate lockdown war und definitiv gar!!! nix dort war

auch die fußball em fanmeile die deutlich mehr an fluktuation und lärm gebracht hätte findet nun nicht!! statt

irgendwie wünschen sich alle, dass und er stadt friedhof stimmung ist und beschweren sich danach , dass die stadt ausgestorben ist ...

lg j

tigeranddragon
0
7
Lesenswert?

Dieses

Foto beschreibt ganz gut wie die Österreicher zu dem stehen, was in den letzten drei Monaten passiert ist.

Für viele Österreicher und alle Gastronomen soll es also bald wieder so aussehen? Gratulation

kropfrob
1
12
Lesenswert?

Würden Sie sich ...

... freuen, wenn Sie drei Monate in der Disco wohnen müssten?

merch
13
71
Lesenswert?

...

Die Menschen haben halt auch die Ruhe wieder entdeckt und schätzen gelernt...