Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kauf könnte sich verschiebenCoronakrise: Bangen um die neuen Straßenbahnen in Graz

In den nächsten Monaten sollte der Erwerb von 15 neuen Garnituren unter Dach und Fach gebracht werden, bis zu 40 weitere moderne Straßenbahnen sollten folgen. KPÖ-Stadträtin Elke Kahr fürchtet nach Aussagen von Finanzstadtrat Günter Riegler nun aber um den geplanten Kauffahrplan.

Neue Straßenbahnen für Graz: KPÖ will trotz Coronakrise an den Kaufplänen festhalten © Juergen Fuchs
 

Einen Millionenverlust im jeweils zweistelligen Bereich alleine bei den Kommunalsteuereinnahmen und den Ertragsanteilen - so viel befürchtete der Grazer Finanzstadtrat Günter Riegler (ÖVP) in einem Gespräch mit der Kleinen Zeitung erst vor wenigen Tagen. Der Grund: Die Coronakrise und dadurch bedingt das vorübergehende Schließen vieler Betriebe sowie Kurzarbeit in zahlreichen Unternehmen. Hinzu kommen große Einbußen beim Magistrat und allen Beteiligungen der Stadt (Werbefirma Ankünder, Flughafen).

Kommentare (6)
Kommentieren
Mila9
3
1
Lesenswert?

diese Bauprojekte braucht es.

... diese Bauprojekte sind nicht ad acta zu legen, weil diese für die Anbindung des neuen Stadtteil - Reininghaus - wichtig sind!

Strassenbahnausbau
0
1
Lesenswert?

Ja, was die Südwestlinie betrifft...

....nein, was diverse Autoprojekte betrifft. Die ausgebaute Alte Poststraße sollte den Stadtteil Reininghaus ausreichend anbinden. Immerhin sollte es ja ein "Öko-Stadtteil" mit wenig Autoverkehr werden.

Südsteirer
0
1
Lesenswert?

Es braucht keine U-Bahn, Gondel oder Unterführung!

Die Unterführung Josef-Huber-Gasse wäre der Tod, der als „Ökostadtteil“ benannten Reininghausgründe! Auch die Innenstadt würde darunter leiden.

Die Gondel- und U-Bahnträume wären dagegen nur teuer und hätten keinen Mehrwert! Das was Gondel- und U-Bahn leisten müssten, schaffen auch moderne Straßenbahnen.

MMK2014
2
1
Lesenswert?

teils teils

Die Bauprojekte für den Straßenbahn-, Bus- Rad- und Fußverkehr sind definitiv wichtig!

Die Bauprojekte für den PKW Verkehr sind jedoch unwichtig bzw schlecht für den neuen Stadtteil!

Südsteirer
1
3
Lesenswert?

Auf jeden Fall bestellen!

Natürlich müssen die neuen Garnituren bestellt werden. Beim Ausbau des öffentlichen Verkehrs darf nicht gespart werden!

Die Unterführung Josef-Huber-Gasse und die Gondel- und U-Bahnpläne sollte man aber mit April 2020 ad acta legen und nie mehr anfassen. Das sind viel zu teure Bauprojekte, die mehr Schaden als Nutzen aufweisen!

Strassenbahnausbau
0
9
Lesenswert?

Natürlich muss daran festgehalten werden

Erstens wurden die Projekte eh schon oft genug verschoben, zweitens wächst die Stadt und es wird trotz Corona fleißig gebaut und drittens droht sonst Graz in wenigen Jahren der totale Verkehrskollaps. Wir reden hier ja von keiner übereilten Hau-ruck-Investition, sondern von etwas, das seit Jahren beschlossen ist und sowieso ein paar Jahre dauert.