Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Strafen zu je 600 EuroAusgangsbeschränkungen: Schon 360 Anzeigen in Graz

Bereits 360 Mal wurden in Graz empfindliche Strafen über jene verhängt, die sich an die aktuellen Regeln in der Corona-Krise nicht gehalten haben.

Graz Hauptplatz
Die Ausgangsbeschränkungen sorgen für leere Straßen und Plätze. Wer sich nicht an die Regeln hält, muss 600 Euro Strafe zahlen © Jürgen Fuchs
 

Die Polizei und die Behörden kennen in Zeiten der Corona-Krise wenig Pardon. Jenen, die sich nicht an die aktuell strengen Regeln halten, werden angezeigt und mit Strafen von 600 Euro belegt. Das Ziel: Auch den Unbelehrbaren klarzumachen, wie wichtig es ist, die Ausbreitung des Virus durch entsprechenden Verhalten einzudämmen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren