Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GrazSo funktioniert die Zusammenhalt-Hotline: 300 Ehrenamtliche arbeiten mit

Die Solidarität in Zeiten der Coronakrise ist groß: Für die Zusammenhalt-Hotline der Stadt Graz haben sich bereits 300 Ehrenamtliche gemeldet - großteils Studenten.

Rathaus Graz
Die Stad Graz hat die "Zusammenhalt Graz"-Hotline ins Leben gerufen: 0316/872 - 33 33 © Jürgen Fuchs
 

Neben privaten Initiativen, die die gelebte Nachbarschaft unter dem Titel #NachbarschaftsChallenge beleben wollen, hat die Stadt Graz eine eigene Hotline unter dem Titel "Zusammenhalt Graz" - 0318/872 - 33 33 - ins Leben gerufen. Das gemeinsame Ziel aller: Die Solidarität all jenen gegenüber, die durch das Coronavirus zur Hochrisikogruppe gehören und aktuell gar nicht außer Haus gehen sollten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren