AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wegen des Rauchverbots in den LokalenDie Wirte setzen auf die Raucherzelte

Graz wird zur Zeltstadt: Die Wirte sind kreativ, wenn es um die rauchenden Gäste geht. Wann ein Unterschlupf erlaubt ist, wie viele Kontrollen und Anzeigen es gibt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Raucherzelt in Graz © Ballguide/Hanschitz
 

Plastikzelte und Pavillons vor den Lokalen sind zu einem kleinen Phänomen in der Stadt geworden. Seit 1. November gilt das absolute Rauchverbot in der Gastronomie. So manche Wirte setzen seither auf eine kreative Außengestaltung und bauten vor ihren Lokalen Zelte auf. Darin und darunter: Gäste, die windgeschützt, manchmal mit, manchmal ohne wärmespendende Heizstrahler gemütlich rauchen.

Kommentare (10)

Kommentieren
Schubarsky
10
10
Lesenswert?

Den Rauchern nach Möglichkeit ALLES verbieten...

...geht's noch?
Zuerst ein Gesetzt zum Totalen Rauchverbot in der Gastronomie beschliessen, dass es so nur in einigen Ländern Europas gibt (die meisten Länder haben's nach Einführung so wieder abgeschafft oder modifiziert, eben Ausnahmen geschaffen) - und dann sich wundern, dass Zelte gebaut werden?
Nebenbei wird nun auch illegal in der Gastronomie viel geraucht. So ist's eben mit Prohibition. Das sollte man bereits von anderswo kennen.
Und die vielen, die sich das nicht antun wollen, rauchen mit Freunden eben nun zu Hause - was nebenbei (es wird dabei ja auch getrunken) viel billiger kommt.
Zum Schaden für den Staat (Steuerausfall in der Gastronomie) und den bemitleidenswerten Wirten (nebst deren Personal, das sich nun einen anderen Job suchen kann - rauchfrei natürlich *juhuuu*).
Aber feste weiter auf die bösen Raucher eindreschen (vor allem in der "KLZ")...

Antworten
joektn
3
4
Lesenswert?

Und die bekannte (insolvente) Shisha Bars in Graz und Klagenfurt..

...die kleben einfach ihre Fenster zu und drin wird ganz normal weiter geraucht. Kontrollen gibt es anscheinend keine und dass man das Rauchverbot dort konsequent ignoriert, ist auf Social Media eindrucksvoll belegt anhand hunderter Fotos aus dem Lokal.

Antworten
freeman666
25
21
Lesenswert?

Typisch Behörden - Vurschrift ist Vurschrift.

Ob da - auf privatem Grundstück- ein Wirt ein Zelt mit mehr als zwei Seitenteilen aufstellt oder nicht sollte einfach dezent toleriert werden. Da braucht kein Nichtraucher rein- oder durchgehen. Ich hab das Rauchervolksbegehren gerne unterschrieben, aber diese Zelte gibt es in ganz Europa. Also ein bisserl mehr Toleranz wäre angesagt.

Antworten
calcit
9
9
Lesenswert?

Ja! Vorschrift ist Vorschrift!

So gehts einerseits einmal um die Sicherheit dieser Zelte: auch wenn sie‘s lustig finden, es geht um den Brandschutz und es geht um die Verankerung dieser Zelt damit sie bei stärkeren Wind nicht davonfliegen und andere Gefährden. Und dann geht es auch darum, dass Zelte auch im Rahmen anderer gewerblicher Tätigkeiten nicht uneingeschränkt erlaubt sind und verwendet werden dürfen. Also man kann nicht hier einfach darüber hinwegsehen und wo anders verbieten. Und abschliessend, es geht nicht um den Schutz der Raucher, es ist deren Problem ob’s im Regen stehen oder nicht.

Antworten
MIB
9
13
Lesenswert?

ein paar Vorschriften dienen ja auch der Sicherheit

abgesehen davon, dass es teilweise über die Optik geteilte Meinungen gibt.
Gibt es ja auch speziell bei gewerblich genutzten Flächen auch Sicherheitsvorschriften die hier ja sicher teilweise nicht eingehalten werden.
Ich hoffe zwar das es nie passiert, bin aber schon gespannt auf die Diskussionen, falls so ein Zelt vielleicht wegen einer unachtsam weggeworfenen Zigarette abbrennt.

Antworten
freeman666
4
8
Lesenswert?

@mib

Ja stimmt schön sind die meisten wohl nicht, aber gleich ob 2 oder 3 Seitenteile werden beide Varianten keinen Schönheitspreis gewinnen. Bei einer weggeworfenen Zigarette brennen -möglicherweise- beide Zeltvarianten, nur bei der windgeschützten Variante zieht es weniger, was wiederum der Brandsicherheit dient. * Ironie off Es geht ja nicht darum ob diese Zelte verboten sind sondern um einen kleinen Passus im Gesetzestext.

Antworten
Mein Graz
8
13
Lesenswert?

@freeman666

Also m.E. sind die Kontrollore tolerant.
Ich kenne einige solche Zelte, die den Vorschriften nicht entsprechen und mehr als die Hälfte der Seiten geschlossen haben. Und da hat (bisher) keiner was gesagt - und ich werde die sicherlich nicht melden.

Es ist allerdings gut und wichtig, dass der Gesetzgeber diese Rauch-Unterstände definiert hat. Dem Wildwuchs wäre Tür und Tor geöffnet, und jeder stellt sich hin was er will und dort, wo er will.

Antworten
freeman666
3
14
Lesenswert?

@Mein Graz

Wildwuchs wäre sicher nicht willkommen, andererseits hab ich ja auch gemeint nur auf privaten Flächen sollte ein wenig mehr Toleranz ausgeübt werden. Ob der Wildwuchs jetzt 2 oder 3 Seitenteile hat ist optisch ziemlich gleich. Mich persönlich interessieren die Zelte gar nicht, bin Nichtraucher, aber was bringt es mir persönlich ob die Raucher jetzt in einem Zelt stehen mit 2 Seitenteilen oder etwas windgeschützter mit 3 Seitenteilen? Serviert darf dort sowieso nicht werden. Ein bisserl mehr Toleranz in alle Richtungen fördert das Zusammenleben.

Antworten
Mein Graz
9
6
Lesenswert?

@freeman666

Ich schrieb ja, dass ich das nicht melden werde - also toleriere ich es auch, obwohl Gesetze nicht eingehalten werden.
Auch "nur auf privaten Flächen" verschandeln viele dieser Zelte die Straßen. Also geht es nicht nur um Einhaltung von Gesetzen sondern auch darum, ob es schön anzusehen ist oder nicht.

Zu bedenken gebe ich auch:
"Man sollte die Toleranz nie so weit treiben, dass die Intoleranten Vorteile daraus ziehen könnte." (Erich Limpach)

Und wie @MIB schon schrieb: fang so ein Zelt zum Brennen an gefährdet das nicht nur die Personen, die drinnen sind sondern die Häuser in der Umgebung auch. Wobei Zelte mit mehr als 2 Seitenteilen auch größere Angriffsflächen haben - also ist die Feuergefahr dort doch höher, denn zu brennen beginnt es ohne Wind...

Antworten
freeman666
5
8
Lesenswert?

@mein Graz

Schön sind sie weder mit 2 noch 3 Seitenteilen, aber mit 2 sind sie legal und mit 3 illegal....aber egal, wollte nur ein wenig mehr Toleranz, aber ist ja nicht mal in einer völlig überflüssigen Diskussion möglich. Das Forum hier ändert sowieso rein gar nichts und nimmt eh kein Entscheidungsträger zur Kenntnis oder gar ernst. Also lassen’s wir es doch einfach. Ich persönlich geh weder in das eine noch in das andere Zelt. Auf in eine schöne neue Welt voller Intoleranz und weiteren Wirtensterben, dann ist endlich jede Debatte darüber hinfällig.

Antworten