AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

UmfrageRauchverbot: Ein Drittel der Grazer sieht Probleme auf Lokale zukommen

Seit Freitag darf in Lokalen nicht mehr geraucht werden. Wir haben unsere Leser gefragt, welche Folgen das ihrer Meinung nach für die Gastronomie haben wird.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Seit 1. November: Rauchverbot in allen Lokalen
Seit 1. November: Rauchverbot in allen Lokalen © APA/LUKAS WODICKA
 

Seit Jahren wird darüber diskutiert, nun gilt es: Das Rauchverbot in Lokalen. Auch in Graz wurden in der Nacht auf den 1. November die Zigaretten ausgedämpft.

Kommentare (15)

Kommentieren
Mein Graz
3
5
Lesenswert?

Es ist ja allgemein bekannt, dass die FPÖ gegen das Rauchverbot ist

- aus welchem Grund hab ich bisher noch nicht ganz ausforschen können. Liegt den Blauen tatsächlich nichts an der Gesundheit der Österreicher? Oder ist die Raucherquote bei den Anhängern dieser Partei höher?

So ist es nicht verwunderlich, dass ein FPÖ-Mandatar wie Stephan Mazal den Teufel an die Wand malt.
Der " Insolvenzexperte" sollte sich mal umsehen, in vielen Staaten gibt es seit vielen Jahren Rauchverbote, und die Gastronomie ist nicht implodiert.

Antworten
UHBP
1
4
Lesenswert?

Auch von Lokalbetreibern kommen kritische Stimmen - viele befürchten, dass sie zur Verantwortung gezogen werden, wenn sich Gäste nicht an das Rauchverbot halten."

Das liegt daran, dass der Wirt das Hausrecht hat und jeden "hinausschmeißen" kann und darf.
Bin mir aber sicher, dass die Wirte das Hausrecht nur wegen ein paar Raucher nicht aufgeben werden.

Antworten
Mein Graz
1
15
Lesenswert?

Werte Redaktion,

es ist mir in letzter Zeit gehäuft aufgefallen, dass eure Schlagzeilen eher die negativen Seiten aufzeigt als die positiven.
Wäre nicht eine Schlagzeile wie

"Rauchverbot: Zwei Drittel der Grazer sieht keine Probleme auf Lokale zukommen"

genau so gut und würde die positiven Aspekte hervorheben?

Antworten
princeofbelair
1
9
Lesenswert?

Danke,

genau das wollte ich auch schreiben. “Mehrheit sieht keine Probleme” ist halt weniger reißerisch.

Antworten
ma12
3
5
Lesenswert?

kasperl

Es hat den Wirten niemand geraden ihr Lokal umzubauen, außer vielleicht die überforderte Wirtschaftskammer? Es ist typisch, an die Angestellten denkt von denen keiner!

Antworten
tannenbaum
5
6
Lesenswert?

Was

bringen Rauchverbote in Bierzelten, wenn sich niemand daran hält!

Antworten
shorty
4
32
Lesenswert?

Zwei Drittel sehen keine Probleme

Aber dies wäre keine Überschrift wert.

Antworten
pescador
13
37
Lesenswert?

.

Wenn ein Lokal wegen dem Rauchverbot Probleme bekommt, hatte vorher auch schon eines.

Antworten
LUR
20
9
Lesenswert?

@pescador

sie scheinen ja ein echter Gastroprofi zu sein.

Antworten
pescador
8
21
Lesenswert?

.

Dafür muss man kein Gastroprofi sein.

Antworten
fcw0810
5
21
Lesenswert?

Stephan Mazal

ist freiheitlicher Politiker in Wien. Was er erzählt ist völlig uninteressant. Und das sollte die Kleine Zeitung auch herausgefunden haben, ehe sie ihn zitiert.

Antworten
melahide
3
5
Lesenswert?

Wie

ist das jetzt eigentlich, betrifft das Rauchverbot nur Gastronomie oder auch Veranstaltungen (Konzerte, Stadion...)?

Antworten
Strassenbahnausbau
1
7
Lesenswert?

Grundsätzlich alles...

...was als Innenraum betrachtet werden kann (außer private Wohnungen und Raucherzimmer in Hotels und für Personal). Eine Stadion fällt meines Erachtens nicht automatisch darunter, wobei zumindest im Wiener Happelstadion Rauchverbot gilt.

Antworten
LaPantera69
1
9
Lesenswert?

Rauchverbot gilt auch...

...in der Merkur-Arena.

Antworten
jan31
5
1
Lesenswert?

Ja im Familiensektor

Sonst ist es ja toleriert..

Antworten