AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrünraumGraz pflanzt neue Bäume - aber sind es wirklich genug?

Schritt für Schritt sucht Graz wieder den Schatten seiner Bäume. Ein Kampf gegen schlechte Nachrede und Skepsis. Jetzt fordern die Grünen eine „Stadtbaum-Konferenz“.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Nach dem aufwendigen Stockholm-Prinzip wurden bislang 127 Bäume gesetzt © Ballguide/Grossschädl
 

Graz versucht, sich eine Krone aufzusetzen, zumindest eine Baumkrone. Doch nach den Tausenden Baum- und Strauchfällungen entlang der Mur ist die Imagepolitur ein schwieriges Unterfangen. Die exakten Zahlen, wie viele Bäume tatsächlich gesetzt wurden, lesen sich auf den ersten Blick wenig berauschend.

Kommentare (4)

Kommentieren
jahcity
0
4
Lesenswert?

Herr

Wiener ist unpackbar!

Antworten
stadtkater
0
5
Lesenswert?

Ein wahrer Diener

seines Herren! Bei tausenden Fällungen die 127 neuen Bäumchen als Meilenstein und Offensive zu bezeichnen, zeigt welcher wahre Geist in der Grünraumabteilung der Stadt Graz herrscht.

Kein Wunder, dass Graz dahinwelkt.

Antworten
stadtkater
0
6
Lesenswert?

Die "städtische Grünraumoffensive" ist ein typischer Nagl-Schmäh:

Kein einziger Quadratmeter mehr Grünraum, sondern die Stadt kauft nur vorhandenen Grünraum von anderen ab!

In den letzten Jahren wurden in Graz tausende Bäume gefällt und jetzt halt 127 neu gesetzt, von denen aber viele wieder eingehen werde, weil sie zu mickrig sind.

Im Endeffekt sinkt der Grünraum in Graz rapide, weil zu viel zubetoniert wird. Feinstaub und Ozon und Lärm und Dreck in der Innenstadt vertreiben somit Bewohner und Touristen.

Antworten
Rick Deckard
2
6
Lesenswert?

Bäume in der Stadt sind nie

genug.
Vor allem wenn erst vor 2 Jahren fast 20.000 Bäume gefällt wurden.

Antworten