AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazMillionen-Offensive geht weiter: Die nächste Volksschule wird erweitert

Von 9 auf 16 Klassen: Die Volksschule Puntigam wird bis 2022 ausgebaut. Drei völlige Neubauten folgen.

© 
 

Derzeit entstehen im Grazer Süden viele neue Wohnungen, nicht zuletzt aufgrund des Brauquartiers. Das bedeutet: viele neue Familien und Kinder im Bezirk. Deswegen wird im Schulbereich ausgebaut. Die Volksschule Puntigam soll von neun auf 16 Klassen aufgestockt werden, wie Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner (ÖVP) bestätigt.

Der Architekturwettbewerb startet diese Woche, die Fertigstellung ist bis 2022 geplant. „Eine spätere Erweiterung der angrenzenden NMS wird hier schon mitberücksichtigt“, so Hohensinner. Für eine genaue Kostenabschätzung ist es noch früh, fix ist nur: Die schwarz-blaue Koalition hat sich einen Rahmen von 70 Millionen Euro für ein Schulausbaupaket bis 2022 gesteckt.

Darin ist auch enthalten, dass im Stadtteil Reininghaus eine neue Volksschule im dortigen Schulcampus gebaut wird. Ebenso bis 2022 soll dort die neue 16 Klassen umfassende Volksschule fertig sein, gebaut von der Bundesimmobiliengesellschaft, die auch ein Gymnasium und Wohnungen errichtet.

Neubauten in Andritz und bei der List-Halle

Ebenfalls im millionenschweren Schulpaket: Die neue Volksschule in Andritz auf den ehemaligen Url-Gründen in der Stattegger Straße. Bis 2021 werden dort ebenfalls mit 16 Klassen entstehen, der Architekturwettbewerb startet bald.

Der Schulcampus im "smart city"-Stadtteil rund um die Helmut-List-Halle ist hingegen bereits in Bau. Der Spatenstich für den dortigen Schulcampus erfolgte bereits im Sommer 2018, die zwölf neuen Volksschulklassen sollen bereits für das kommende Schuljahr 2019/20 fertig sein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren