AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ganz legalHanf-Boom in Graz: Jetzt stehen sogar Automaten in der Stadt

Hanf-Shops erleben einen unglaublichen Boom. In Graz kommen zu Lokalen und Geschäften nun auch Automaten hinzu. Was eine Suchtexpertin dazu sagt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Automaten der Marke "Dr. Greenthumb" stehen ab sofort in Graz
Automaten der Marke "Dr. Greenthumb" stehen ab sofort in Graz © Michael Saria
 

Es wird geraucht, gekaut und geschmiert. Und manchmal geht es runter wie Öl: Hanf (Cannabis) erlebt einen regelrechten Boom – ganz legal in Lokalen und Shops. Auch in Graz sind klammheimliche Gehversuche in hinteren Geschäftsbereichen längst selbstbewussten Auftritten gewichen. Zur „Graslerei“ in der Leonhardstraße hat sich unter anderen die „Hempotheke“ in der Sporgasse und die „CBD-Factory“ in der Jakoministraße dazu gesellt.

Kommentare (9)

Kommentieren
Feja
3
7
Lesenswert?

Komme ich davon nicht mehr los, wird es sehr Problematisch

Meint die Dame von Vivid..
Ähhhh, wie bitte? Von CBD Hanf?
Das muss sie mir aber erklären.. Gibt es Weltweit einen Einzigen CBD abhängigen?
Und welche Probleme entstehen dadurch?
Warum darf jemand der sich Null auskennt eigentlich bei einer Beratungsstelle arbeiten?

Antworten
zuagraster
2
12
Lesenswert?

wie unterscheidet

die polizei ob es sich um cbd canabis handelt oder nicht?

Antworten
zuagraster
0
2
Lesenswert?

lieber rotstrichler:

können sie mir bitte ihr voting begründen? mit freundlichen grüßen

Antworten
Feja
1
0
Lesenswert?

Ich hab zwar nicht gestrichelt, kläre aber gerne auf

Laut Recherche im Inet ist die Unterscheidung ganz einfach.
Hanf mit THC "glitzert" von den Kristallen und CBD Hanf nicht.
Sieht man angeblich auf den ersten Blick.

Antworten
zuagraster
0
0
Lesenswert?

Hallo Feja!

besten dank für die antwort. auch cbd hanf hat christalle - siehe: ht tp s:/ /ww w.cbd-experte. de/blog/cbd-kristalle/ bitte leerz. entfernen. auch habe ich mir sagen lassen, dass CBD hanf genauso klebrig ist wie "genuss"hanf. folgenes szenario in berlin: in einem park raucht jemand einen cbd joint auf einer parkbank. polizei bzw. ordnungsamt kontrolliert, raucher sagt, das es sich um cbd hanf handelt und zeigt eine rechnung über cbd hanf vor. der Joint wird beschlagnahmt, anzeige, joint kommt in ein labor. festgestellter THC gehalt 0,2%. raucher bekommt verständigung über die einstellung des verfahrens. der raucher klagt die stadt (als dienstgeber) auf schadenersatz. gericht spricht dem raucher einen schadenersatz in der höhe von 6,35 € zu. Berlin geht in berufung, 2 instanz bestätigt das urteil. ist offensichtlich nicht ganz so einfach. Ich wünsche einen angenehmen tag

Antworten
Feja
1
2
Lesenswert?

Na dann..

Am besten beides Freigeben, denn kriminalisieren hat noch nie was gebracht und die Polizei hat mMn auch wichtigeres zu tun als sich um solche Banalitäten zu kümmern.

Ich denke allerdings, dass es sehr wohl zu erkennen ist, zumindest auf den Fotos im Inet eindeutig.
Wenns halt mal ins Papier eingewickelt ist wirds aber bestimmt schwierig.

Eine Gegenfrage hab ich allerdings, wieso fragst du hier, wenn du die Antwort ohnehin weißt?

Antworten
zuagraster
0
1
Lesenswert?

Hallo Feja!

ich habe verschiedenste meinungen gehört/gelesen. mir ist aufgefallen, das bei artikel über hanf hier einigen user kompetent posten und ausserdem lernt man(n auch frau) nie aus. zum thema freigabe: absolut dafür kontrollierte abgabe in geschäften, steuern drauf. dealer weg, polizei entlastet, kontrollierte qualität nur gewinner. kanada: Laut dem Marktforschungsunternehmen New Frontier Data, das die globale Entwicklung des Marihuanageschäftes als führende Größe beobachtet, bietet der kanadische Sektor ein enormes Potenzial zum Geldverdienen. Kanada könne in 2025 einem Cannabisgeschäftsfeld Platz bieten, welches bis zu 9,2 Milliarden kanadischer Dollar Gewicht besäße. Kombiniere man den medizinischen Marihuanamarkt mit dem erst in Entstehung befindlichem Genusssektor, wäre Kanada ein direkter Konkurrent zu Kalifornien – der sechstgrößten Industrienation.
Doch auch schon jetzt wird nach Hochrechnungen des illegalen, medizinischen und ludischen Marktes bis Ende 2018 ein mögliches Marktvolumen von 8,6 Milliarden kanadischer Dollar erreicht. Ohne die Exporte von medizinischem Marihuana sei der legale Markt derzeit auf 1, 7 Milliarden beschränkt, weshalb mindestens eine Zusatzsumme von 7,7 Milliarden bis 2025 erwartet wird, die aktuell noch hinter dem Deckmantel der Illegalität den Besitzer wechselt. quelle: hanfjournal.de

Antworten
Feja
0
1
Lesenswert?

Danke für die Antwort

Dann sind wir diesbezüglich einer Meinung.
Ein Wahnsinn was sich der Staat hier an Geld entgehen lässt und stattdessen Unsummen für die Bekämpfung ausgibt.

Antworten
paulrandig
3
24
Lesenswert?

Keine Droge ist harmlos.

Aber wenn man den richtigen Umgang damit kennt, kann man sie bewusst einsetzen um einen bestimmten Zweck zu erreichen ohne sich und andere damit über Gebühr zu schädigen.
Das gilt für Alkohol, Internetsurfen, Autofahren, Zucker, Sport und vieles mehr.
Deshalb wäre es so wichtig, dass das böse Image von Cannabis ersetzt wird durch eine legale Basis, auf der Erfahrene die Unerfahrenen ganz neutral aufklären und begleiten können.

Antworten