"Born to be wild - wir Trieben es zu weit": Unter diesem Motto stand der Maturaball der HTL Trieben. Über die Bühne gegangen ist er am vergangenen Samstag im Freizeitheim der Stadt – eine Maturantin und ihre 16 männlichen Mitstreiter feierten gemeinsam mit mehreren Hundert Besuchern.

Die Polonaise ging pünktlich um 20.30 Uhr in Szene, später sorgte die Band "Fösi3" für beste Stimmung bei den Maturanten und ihren Gästen. Auch in der Disco durfte getanzt werden, an vier Bars wurde zudem Abhilfe bei trockenen Kehlen geschaffen. "Das Publikum war begeistert, wir haben bis in die frühen Morgenstunden gefeiert", berichtete Paul Troicher vom Ballkomitee am Montag.

Rund 600 Gäste waren beim Ball mit dabei
© KK

Ab dem kommenden Wochenende geht die Party übrigens noch ein bisschen weiter, zumindest für einen Teil der nunmehr ehemaligen Schüler. Denn dann beginnt die Maturareise, "ein paar von uns fliegen nach Ibiza", schließt Troicher.