"Wir fahren!"Die Planai Classic startet am Dreikönigstag

Es ist fix: Die Planai Classic kann durchgeführt werden, von 6. bis 8. Jänner legen die historischen Fahrzeuge insgesamt rund 200 Kilometer im oberen Ennstal zurück. Weil die Veranstaltung ohne Zuschauer über die Bühne gehen muss, wird es "zahlreiche Live-Einstiege" geben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das winterliche Ennstal ist unberechenbar und deshalb eine besondere Herausforderung für die Piloten © Martin Huber
 

"Es wäre toll, wenn der Plan aufgeht", ließ Organisator Michael Glöckner Mitte Dezember wissen. Heute, Mittwoch, dann die Nachricht: "Wir fahren!". Damit steht fest, dass die 25. Ausgabe der Planai Classic wie geplant am morgigen Dreikönigstag starten kann. Unter anderem mit dabei: Rallye-Crack Andreas Aigner, Top-Manager Sigi Wolf, Rapid-Funktionär Michael Krammer, die mehrmaligen Sieger Alexander und Florian Deopito oder Pastetenkaiser Hans Peter Spak. Als Pilot des Vorausautos beim Finale am Samstag fungiert Rallye-Staatsmeister Reini Sampl.

Kommentare (2)
ma12
1
2
Lesenswert?

HaHa

Wieder einmal eine Zurschaustellung der B- und C-Promis. Damit diese unnötigen Personen wieder in die Zeitung kommen. WÜRG>>>>>>>>

Ennstaler
5
7
Lesenswert?

Na gottseidonk

was hätte die Region, noch dazu in der aktuellen Situation, ohne diese umweltfreundliche Veranstaltung bloß gemacht….möge sich jeder sein Bild machen.