Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bauboom in SchladmingOrtschef Trinker will mit neuer Maßnahme "Bremse ziehen"

Ein "räumliches Leitbild" soll unter anderem der maximalen Bebauung von Grundstücken in der WM-Stadt Einhalt gebieten. Die dafür notwendige Zweidrittel-Mehrheit wackelt aber, neben der ÖVP könnte auch Vizebürgermeister Pott dagegen stimmen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dunkle Wolken über Schladming: Nicht alle sind mit Trinkers Kurs einverstanden © Veronika Höflehner
 

Nach dem Brief an die Zweitwohnungsbesitzer bringt Bürgermeister Hermann Trinker die nächste Maßnahme gegen den Immobilienboom in Schladming aufs Tapet. Es ist ein 25-Seiten-starkes "räumliches Leitbild", das über das gesamte Gemeindegebiet gelegt wird. Es soll eine "feinere Regulierung" der Bautätigkeiten im Ort ermöglichen, sagt er.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren