Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Teile des Unternehmens lahmgelegtAlba-Gruppe in Forstau Opfer eines Cyberangriffes

Laut Polizei liegt eine Erpressungsforderung vor. Bei dem Unternehmen, das Dutzende Mitarbeiter aus dem Raum Schladming beschäftigt, arbeitet man fieberhaft an der Wiederherstellung der betroffenen Systeme.

Das international tätige Unternehmen hat seinen Firmensitz in der Forstau (Salzburg) und beschäftigt auch viele Ennstaler © Lorenz Masser
 

Der Fertigungsspezialist Alba an der steirischen Landesgrenze in der Forstau wurde Opfer eines Cyberangriffes. Dieser hat in der Nacht vom 6. auf den 7. April das gesamte Netzwerk lahmgelegt. Seither arbeitet man mit einer externen Firma fieberhaft an der Wiederherstellung der Systeme. Wie die Salzburger Polizei bestätigt, liegt eine Erpressungsforderung vor, die Ermittlungen laufen. Zur Schadenssumme ist nichts bekannt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren