Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Scharfe Kritik an BürgermeisterSchladminger Brief: Zweitwohnsitzer fühlen sich "kriminalisiert"

Wiener Zweitwohnsitzer üben in einem offenen Brief scharfe Kritik an Schladmings Bürgermeister Trinker. Er nehme mit seinen Maßnahmen gegen illegale Zweitwohnsitze die Falschen ins Visier.

Über Schladming liegt erneut eine Schneedecke, zu den Zweitwohnsitzen kocht die Stimmung aber weiter hoch © Martin Huber
 

Hunderte "freundliche Briefe" sandte Bürgermeister Hermann Trinker vor Ostern an Wohnungseigentümer in Schladming aus. Nach einer monatelangen Recherche lag bei 400 der Verdacht nahe, einen illegalen Zweitwohnsitz zu führen. Trinker forderte diese mit dem Schreiben auf, einen Hauptwohnsitz in der WM-Stadt zu begründen.

Kommentare (12)
Kommentieren
gb355
0
0
Lesenswert?

na ja..

2/3 der Menschheit verhungert
und manche prahlen mit 2. und. mehr Wohnsitzen.
Nur gut: Das letzte Hemd dann hat bekanntlich keine Taschen
und vermehrt veräußern die Erben diese Immobilien dan mit
horrenten Summen, die sich Österreich Normalverbraucher eh nicht
leisten kann.
Aber es freuen sich dann die anderen Nationen, leider!

Patriot
5
24
Lesenswert?

Zweitwohnsitze sind unnötig und Unsinn!

Stehen die meiste Zeit leer, haben wertvollen Acker- oder Wiesengrund vernichtet und die Grundstückspreise derart in die Höhe getrieben, dass sich junge Einheimische diese nicht mehr leisten können!
Der Bau von Zweitwohnsitzen gehört verboten und bestehende mit mindestens 500 Euro pro Monat zusätzlich besteuert!

KarlZoech
0
6
Lesenswert?

@ Patriot: Ich stimme Ihnen zu.

Unter den zugezogenen Zweitwohnsitzern, welche einfach ihr Geld in Wohnungen oder Häusern anlegen, leiden immens die Einheimischen, vor allem die Jungen.

glashaus
8
3
Lesenswert?

Ah geh

"Wochenendler" zahlen ja keine Steuern. Schwingt wohl auch ein bisschen der Neid mit.

Hirsemann
1
8
Lesenswert?

Wochenende

Dennoch stehen diese Wohnungen die meiste Zeit leer, belasten das Gemeindebudget. Die Preise gehen momentan so durch die Decke, dass sich niemand mehr wundern darf, wenn die Bevölkerung vor Ort auf die Barrikaden geht...

glashaus
5
3
Lesenswert?

Hirse

welche Belastungen sind da gemeint? Es muss ja eh für alles bezahlt werden. Hier wird wohl eher mit Drohungen versucht die Einwohnerstatistik zu erhöhen.

JohannAmbros
26
39
Lesenswert?

Wo ist ihr Lebensmittelpunkt

Für was braucht der Mensch einen Zweitwohnsitz?
Jede andere Überlegung ist der Anfang mit der Spekulation. Der Schladminger Bürgermeister muss und soll alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen um die Einheimischen zu Schützen. Das gleiche gilt für die Südsteirische Weinstraße. Die Steiermark für die Steirer und kein Ausverkauf. Bleiben sie dort wo ihr Lebensmittelpunkt ist.

glashaus
2
2
Lesenswert?

Johann

da haben sie recht. Wozu also nach Schladming Schi fahren, das k{nnen wir auch zuhause. Oder sind da Nichtschladminger schon willkommen?

Hirsemann
3
6
Lesenswert?

Gastronomie

Wofür gibt es denn die Möglichkeit sich in Hotels, Pensionen, Urlaub am Bauernhof, etc. verwöhnen zu lassen? Ich verstehe echt nicht wozu das Ganze notwendig ist?

HannesK
7
50
Lesenswert?

Vorgehen des Bürgermeisters korrekt!

Das Vorgehen des Bürgermeisters ist korrekt und wird auch in vielen anderen Fremdenverkehrsgemeinden so praktiziert.
Nur Hysteriker jammern über ausgeblasene Ängste von wegen "Enteignung" u.a.

Ennstaler
6
50
Lesenswert?

Da können wir uns bei dem Vorgänger....

und seinen Günstlingen recht herzlich bedanken. Einige wenig haben sich mit beiden Händen die Taschen voll gemacht und der einfache "Dosige" und dessen Kinder können sich nicht einmal mehr ein Gartenhaus aufstellen. Vom Ortsbild, dass diese Burgen für die Zweitwohnsitze erst gar nicht zu reden. Mitleid braucht von diesen Herrschaften keiner erwarten...

ma12
5
49
Lesenswert?

HaHa

Der Herr Bürgermeister hätte es sich vorher überlegen sollen, bzw. eigentlich seine Vorgänger! Die haben sicher nur das Geld gesehen, dass die Auswertigen bringen werden! Dabei hätte man an Beispiel KITZBÜHEL sehen können in welchen Abgrund so was führt!