Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ramsau gegen Planai-BahnenZäher Streit um die Straße auf den Dachstein

Nach jahrelangen Verhandlungen um die Höhe der Maut für die Dachsteinstraße treffen sich Ramsau und Planai nun vor Gericht.

Ab hier scheiden sich die Geister: Die Ramsau will mehr Geld für die Fahrt auf den Dachstein © Veronika Höflehner
 

Der Dachstein ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Steiermark. Im Sommer fahren täglich rund 3500 Personen auf den Gletscher und das darunterliegende Almengebiet. Um die Maut für die stark befahrene Dachsteinstraße schwelt aber schon seit langem ein Streit zwischen der Gemeinde Ramsau und den Planai-Bahnen, der jetzt auch die Gerichte beschäftigt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tannenbaum
5
7
Lesenswert?

Die Panaibahnen

haben Millionen in das Dachsteingebiet investiert, und weil es eine Erfolgsgeschichte ist, möchten plötzlich ander ordentlich mitkassieren. Hier gibt’s nur zwei Lösungen. Entweder die Mautstraße in Landeseigentum stellen und den Planaibahnen zur Verfügung stellen oder noch besser, Ramsau und Schladming endlich zusammenlegen!

Jsteiner1
5
10
Lesenswert?

Die Sommercard ist das Problem

mit der fahren ja alle kostenlos...
würden nur ein Bruchteil davon zahlen hätte man vielleicht auch was verdient?!?!

Lodengrün
6
7
Lesenswert?

Ein Auflauf ist oben

das es ganz und gar keinen Spaß macht. Man „brennt“ als Familie ohnehin schon wie ein Luster wenn man alles machen will, und jetzt wird’s wohl zu einer erneuten Erhöhung kommen wenn beide auf stur schalten. Das Murren der Gäste muss auch schon in Schladming zu hören sein.

gb355
3
11
Lesenswert?

na ja..

..... das stimmt schon, vorausgesetzt Sie
sind Tagestourist.
sobald Sie in der Region nächtigen, können Sie im Rahmen der "Sommercard" GRATIS mit Ihrer Familie
die Auffahrt auf den Dachstein nutzen.....
(auch Planai usw.und viele andere Gratis
Leistungen!!!)
Der Einheimische im DT Region muss"brennen"!!

Jsteiner1
2
7
Lesenswert?

....

vielleicht sollte einem mal bewusst werden das man halt nicht jeder alles machen kann und sollte!!

Lodengrün
1
6
Lesenswert?

Ich rede ja nicht von mir,

ich höre das nur von Leuten, die jung, sind Kinder haben, und den Kleinenen eine Freude bereiten wollen. Wenn man schon tief in die Taschen greifen möchte dann sollte man das aber nicht als Familienattraktion verkaufen. Und rechnen Sie einmal 2 Erwachsene, 2 Kinder, Hängebrücke, Mautstrasse.

Jsteiner1
1
2
Lesenswert?

mein auch nicht dich....

aber genau die anderen die du erwähnt hast es kann halt nicht jeder oder jede familie alles machen! z.b. ein porsche panamera ist auch ein familien auto und nicht jede kann sich so einen leisten......

Ennstaler
0
19
Lesenswert?

Sehr richtig...

Ein Ausflug mit Familie auf den Dachstein geht ordentlich ins Geld... selbst als Einheimischer überlegt man es sich zweimal zu dieser erbarmungslos überlaufenen Sehenswürdigkeit rauf zu fahren. Aber es schaut preislich im Winter ja auch nicht besser aus.... Dann wundern sich gewisse Personen, dass selbst Einheimische nicht mehr Schifahren gehen. Uns werden Saison Karten für die Ski Amade verkauft obwohl wir 4!!!!!!! Schi Berge vor der Haustür haben - kann mir nur schwer vorstellen, dass aus der Region jemand regelmäßig zum Hochkönig oder Sonst wo zum Schifahren fährt. Vom Verkehr her wäre es insbesondere auch für die Ramsau selbst wahrscheinlich das beste, wenn nur mehr Shuttlebusse fahren würden. Dann würde auch oben ein bisserl mehr Ruhe einkehren.

helmutedelsbrunner
2
36
Lesenswert?

Ganz ehrlich...

... wenn mit Maut oder ähnlichen Gebühren sinnvoll umgegangen wird, wie Naturschutz betrieben oder Infrastruktur erhalten wird, zahlt man ja gerne.
Aber ich war erst auf dem Dachstein - mit der Familie. Gondefahrt 150!!!!€ hinauf und hinunter und dann noch 38€ für die Treppe ins Nichts, etc... Und dann sollen noch einmal 20€ bezahlt werden für dieses verhältnismäßig kurze Stück Mautstrasse...
Allzu oft kann sich eine durchschnittliche Familie so einen Ausflug nicht leisten und da kommen schon Zweifel an der Preigestaltung auf...
Auch wenn es schön war, aber wir kommen sicher erst in ein paar Jahren wieder, wenn überhaupt.