Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gemeinderatswahl RamsauBürgerliste-Kandidat erhielt Drohbrief

Wegen seines erstmaligen Antretens als Ramsauer LEF-Kandidat wurde Jakob Schrempf wüst beschimpft.

"Einigen ist jedes Mittel Recht, damit ich abgewählt werde“, äußert sich der Ramsauer Bürgermeister dazu. © Veronika Höflehner
 

Es war eine sehr unangenehme Nachricht, die Jakob Schrempf am Dienstag aus seinem Postkasten zog. In einem anonymen Schreiben wurde der neue Kandidat der Bürgerliste Ernst Fischbacher (LEF) wegen seines Antretens bei der Gemeinderatswahl in der Ramsau wüst beschimpft. „Verräter“ war dabei noch das harmloseste Wort.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren