Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirisches WahrzeichenAussichtswarte am Demmerkogel abgebrannt: Brandursache noch ungeklärt

St. Andrä-Höch: Sechs Feuerwehren standen Sonntagfrüh mit 115 Einsatzkräften und 17 Fahrzeugen im Einsatz. Turm brannte komplett ab.

Nur das Mauerwerk blieb übrig © BFV Leibnitz
 

In den frühen Morgenstunden, kurz vor 05.00 Uhr, wurde am Sonntag durch eine Privatperson die Feuerwehr St. Andrä i. S. (Bezirk Leibnitz)zu einem Brand am Demmerkogel alarmiert. Wie sich beim Eintreffen der Feuerwehr herausstelle, stand die Aussichtswarte am Demmerkogel bereits in Vollbrand, der Turm war zu diesem Zeitpunkt bereits in sich zusammengebrochen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

calcit
12
9
Lesenswert?

...cherche le fumeur...

...

201dc52c61b7c2dda8d298dd46da08e0
4
9
Lesenswert?

monsieur l'inspecteur calcit

wie langweilig einem an so einem dimanche werden kann, oder?

Geerdeter Steirer
2
24
Lesenswert?

@calcit, vor 05:00 Uhr am Morgen

wenn es noch stockfinster ist meinst hat da wer eine geraucht.......... :-)
Kann sein, muß nicht sein, ist aber möglich !

Die Sachverständigen finden mit Sicherheit heraus was die Ursache war.

calcit
8
17
Lesenswert?

Warum nicht?

Ein Glimmbrand braucht oft sehr lange oder wenn jemand sehr lange dort gefeiert hat oder ein Schäfchenstündchen gehalten hat. Und ob die SV die Ursache herausfinden? In vielen Fällen ist die Zerstörung so gross, dass sie mit Sicherheit oft gar nichts mehr sagen können. Aber mit 50% Wahrscheinlichkeit liegt die Ursache meist bei Rauchern oder in der Elektrik...Blitzschlag dürfte ja wohl eher derzeit ausscheiden...