So reagieren TouristikerHochrisikoland für Deutsche: "Wieder ein Schlag in die Magengrube"

Die abermalige Einstufung Österreichs als Hochrisikogebiet im so wichtigen deutschen Markt trifft den steirischen Tourismus vor allem in den Skigebieten der Obersteiermark hart. Touristiker fordern u. a. eine Angleichung der Reiseregeln, zumal bei Omikron "alle im gleichen Boot sitzen".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eine Skihuette im Skigebiet Hochwurzen (Planai-Bahnen) in Schladming, im Hintergrund der Dachstein und der Sessellift
Das war noch alles in Ordnung: seit Weihnachten lief das Geschäft im oberen Ennstal gut © Veronika Höflehner
 

"Das ist ein Schlag in die Magengrube und trifft uns hart." So reagiert der sonst besonnene Planai-Chef Georg Bliem darauf, dass Deutschland Österreich erneut als Hochrisikoland einstuft (mehr dazu lesen Sie hier). Machen steiermarkweit die deutschen Gäste im Winter 18 Prozent des Marktes aus, so sind es im oberen Ennstal deutlich mehr als ein Drittel.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

autobahn1
4
16
Lesenswert?

nichts

aus Ischgl gelernt, Hauptsache auf den Berghütten ist und bleibt für den überwiegenden Teil der Schifahrer, saufen ,saufen und nochmals saufen

pehe99
0
26
Lesenswert?

"..der sonst besonnene Planai-Chef Georg Bliem.." hahaha

...besinnt sich nur auf die Bilanzen und wenn kein Geld vom Tourismus kommt.... dann halt vom Staat.... und im sog. "Förderalismus" lässt sich's ja auch nicht schlecht leben, die Region macht's vor...

ma12
0
11
Lesenswert?

HaHa

So lange die "Saufhütten" gesperrt waren war alles in Ordnung. Jetzt wird beim Feiern fröhlich angesteckt. Skifahren allein ist OK.

Lucifer rs
8
12
Lesenswert?

Noch einmal🙋🏻‍♂️

Wer ist die Stütze unserer Wintersaison?
Genau der deutsche Urlauber kommt in Scharren und was machen wir, wir testen und testen 🤦🏻‍♂️
Bei den Deutschen wird nicht annähernd soviel getestet die haben schon gemerkt das es der falsche Weg ist aber unsere Politiker in Wien merken sich gar nichts, können gar nichts und sind für gar nichts🧑🏻‍⚖️🤭

ma12
1
7
Lesenswert?

OK

Sie sollten zum Skifahren kommen und nicht zum saufen! Dann wäre es OK!

diss
4
21
Lesenswert?

Das ist absolut super.

Die Schimafia hält sich an keine Regeln und verursacht teilweise selbst hohe Infektionszahlen.

enabler
2
16
Lesenswert?

Viele infizieren sich im Schiurlaub

Die Mär, dass der Schiurlaub in Österreich sicher ist, glaubt halt niemand mehr. Ich kenne selbst mehrere, die sich beim Schiurlaub in Salzburg infiziert haben. Alle geimpft und mit mildem Verlauf. Das muss aber nicht immer so glimpflich ausgehen.

Balrog206
1
0
Lesenswert?

Jeder

Kennt immer gleich mehrere die …. ! Märchenstunden wo ma. hinsieht ! 15,x % sind in Ö in 2 Jahren bis jetzt mit Covid offiziell in Verbindung gekommen !

KarinPrum
1
32
Lesenswert?

Hochrisiko

Dieses ständige Jammern des Herrn Bliem ist schon nimmer auszuhalten. Er tut so ,als ob ihm ein eigener Betrieb in dieser Region gehört …!!!
Jedoch ist er nur ein hochbezahlter Angestellter von politischen Gnaden.
Dieses Jammern der Touristiker wird immer unerträglicher- man sollte sich halt einmal mit weniger zufrieden geben !

ma12
0
6
Lesenswert?

OMG

DIE bekommen eh jede Menge Förderungen vom Staat, dass sogar Gewinne gemacht wurden (mit teilweise langer Sperre). Ob da alles stimmt????

andy379
0
46
Lesenswert?

Verstehe ich nicht 🙄🙄🙄

Sagt die Köstinger Elli andauernd, dass der Tourismus in Österreich so sicher ist...

ma12
2
2
Lesenswert?

HaHa

Die ist von ihrem Bauernhof noch nicht ganz weg gekommen!

STEG
13
53
Lesenswert?

Gerade der Bezirk Liezen

Ist das Schlusslicht in der Stmk. beim Impfen!
Leider lernresistent!

Hardy1
5
67
Lesenswert?

Na ja, da darf sich niemand wundern....

.....gerade Schladming, Ramsau, Haus und Pruggern sind die steirischen Hotspots von Corona Infizierten.....was erwarten sich die Verantwortlichen ?

heri13
5
7
Lesenswert?

Das braucht wirklich keinen Wundern!

Sind doch in der Gegend auffallend viele blaue zuhause.

Balrog206
25
6
Lesenswert?

Ge bitte

Die Inzidenz Berechnung ist doch ein Witz falls du darauf ansprichst ! Es werden die zb 10000 touri bei der Berechnung nicht mitberücksichtigen sondern nur die Einwohner der Dörfer !

Mastermind73
3
56
Lesenswert?

keine Angst....

.... jetzt WIEDER die Einstufung - dann WIEDER die übliche Jammerei/Suderei der "armen" Touristiker - dann WIEDER ein paar bööööööse Blicke/Sprüche von der Bauern-Eli in Richtung Deutschland - dann WIEDER ein bisserl Zahlen frisieren - und mit Beginn der Semesterferien ist WIEDER alles offen...
Money Money Money.....

BB0203
2
59
Lesenswert?

Wau

...wau, warum haben wir in dieser Region soooooo hohe Zahlen???
Wegen der vielen Touristen, und jetzt jammern wieder auf hohem Niveau!!!
Fragt sich mal einer wie sich die "normalen Einheimischen " fühlen!

WiBeBe
3
73
Lesenswert?

Weiß Herr Georg Bliem

Weiß Herr Georg Bliem was ein Schlag in die Magengrube ist? Ich bezweifele das, denn er denkt nur mit dem Thema "Money". Alles andere......egal. Er möchte Europäisch denken und handeln, was für eine tolle Sache. Jetzt schon wieder Stornos von Deutschen Gästen? Ich lache mich schlapp. By the way, wo stand noch mal geschrieben, für Tourismusbetriebe und Restaurants war 2021 ein Super Jahr? Hoche leben die Ausgleichszahlungen!