Aus Graben gerettetSteirer verirrte sich mit "Snowbike" im Pongau

Steirer verirrte sich mit einem 10.000 Euro teuren E-Downhill-Fahrrad, das zum Snowbike umgebaut worden war, im Wastlgraben. Die Bergrettung begleitete ihn ins Tal.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
THEMENBILD: LAWINENGEFAHR  / LAWINE / LAWINENWARNTAFEL / BERGRETTUNG
© (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)
 

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz ist am Mittwochnachmittag die Bergrettung in Flachau (Pongau) ausgerückt. Ein 36-jähriger Steirer war abseits der Piste im sogenannten "Wastlgraben" in unzugängliches Gelände geraten. Der Mann war aber nicht mit Ski oder einem Snowboard unterwegs, sondern mit einem mehr als 10.000 Euro teuren E-Downhill-Fahrrad, das zu einem "Snowbike" umgebaut worden war. Die Räder waren durch Kufen ersetzt worden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

permanentmarker
0
0
Lesenswert?

ein

Steirer halt , wie man ihn sich vorstellt, als nicht Steirer .