Bei Impfbus-HaltAnzeige, weil der Motor im Stand lief

Bei Impfbus-Station in Großklein am Dreikönigstag rückte die Polizei an. Ein Ortsbewohner hatte sich durch den laufenden Motor belästigt gefühlt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Impfbus
Drei Impfbusse des Landes sind an fünf Tagen die Woche unterwegs © Jürgen Fuchs
 

Insgesamt 1839 Personen haben sich in der Vorwoche in einem der drei Impfbusse des Landes gegen Corona impfen lassen. Viele taten das beim Impfbus-Halt in der südsteirischen Marktgemeinde Großklein am Dreikönigstag. Was an dieser Station anders war als sonst: Nach einer Anzeige musste die Polizei anrücken.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ragnar Lodbrok
2
32
Lesenswert?

Die spinnen

die Gallier...

freeman666
5
80
Lesenswert?

Unglaublich!

Eine Katastrophe bringt bei vielen Menschen das Beste hervor.
Eine Pandemie spült offenbar die Bösesten an die Oberfläche.

ma12
19
93
Lesenswert?

OMG

Hat man den Dorftrottel überprüft ob er geimpft ist?

Pelikan22
83
31
Lesenswert?

Warum Dorftrottel?

Bei einem Radargerät wird auch niemand auf die Idee kommen, dieses mit einem Generator zu betreiben. Da nimmt man sehr wohl die Stromversorgung bei einem Anrainer - da gibt es sogar Verträge - in Anspruch. Warum sollte das hier nicht gehen? Da müsste man halt mehr Gehirnzellen einschalten!

gm72
4
18
Lesenswert?

@Pelikan

Apropos "Gehirn einschalten": haben Sie schon mal ein ortsveränderliches Radarkast'l mit Kühlschrank und Heizung gesehen? Ich nicht. Man stelle sich bitte vor, die Impfwilligen müssten frieren (was ja wirklich nicht angenehm wäre), wie schnell das wieder in der Zeitung wäre mit der entsprechenden Schlagzeile, die möglicherweise das Wort "unzumutbar" beinhaltet. Insoweit: ja, bitte Hirn einschalten

HPHP
15
43
Lesenswert?

was für ein Vergleich

Ein Radargerät ist etwas was fix montiert ist und da wird man schon eine fixe Stromversorgung machen.
Der Impfbus ist 2 1/2 Stunden gestanden, hier eine kurzfristige Stromversorgung her zu stellen, da spricht meist der Aufwand dagegen.

gluschitsch
1
2
Lesenswert?

Aufwand spricht dagegen?

Keine Kabeltrommel und keine 230V Steckdose im Umkreis von 50 Metern?

Orginasationstalent? Keines vorhanden? Verantwortung der Gemeinde?

Pelikan22
30
8
Lesenswert?

Ich rede von Radargeräten, ....

die einmal hier, einmal dort aufgestellt werden. Die Kästen stehen aus psycholigischen Gründen zwar dort, sind aber nicht immer "scharf". Jetzt stellen sie sich vor, die Stromversorgung geschieht mit einem Generator. Das spricht sich natürlich herum und die Wirkung? Die is für die Fisch!

shorty
2
20
Lesenswert?

Für mobile Blitzer

wird wohl eine Batterie ausreichen. Haben Sie bitte einen Mustervertrag zur Stromversorgung von mobilen Blitzern? Dieser würde mich interessieren.

stefstef
21
88
Lesenswert?

Jedes Dorf

hat anscheinend einen Dorf******. Kannst stolz auf dich sein du anonymer Held.

Pelikan22
41
35
Lesenswert?

Kleiner Nachsatz:

Wir stehen seit mehreren Jahrzehnten im Sommer mit unserem Campingbus auf diversen Campingplätzen. Keinem Camper ist es bis heute eingefallen mit einem Generator oder vielleicht mit dem Bus selber die Stromversorgungung sicher zu stellen. Dazu gibt es die - natürlich gebührenpflichtigen Anschlüsse! Erstens Klimaschutz, zweitens Lärm und drittens Gestank und Abgase! Das ist wohl das Selbstverständlichste auf der Welt. Jetzt im Winter bitte den Motor warm laufen lassen. Da freut sich der Nachbar und die Umwelt!

owlet123
5
51
Lesenswert?

Der Bus steht nirgends so lange wie ein Camper

Dennoch bleibt natürlich der Umweltaspekt auch bei der relativ kurzen Verweildauer ein Argument. Aber warum haben wir überhaupt Impfbusse? Weil es für einen Teil der Bevölkerung anscheinend zu viel verlangt war, sich einen Termin geben zu lassen und zu diesem einen bestimmten Ort aufzusuchen. Ich war schon sehr überrascht, wie viele Kollegen grundsätzlich impfbereit waren, aber "Pf, wann hab ich denn dafür Zeit?!" sagten. Für manche muss eben ein Bus fast vor der Nase halten.

HPHP
12
45
Lesenswert?

wie lange stehen sie am Campingplatz?

2 1/2 Stunden oder mehrere Tage?