LH-TreffenDoskozil und Schützenhöfer sprachen über Omikron-Maßnahmen

Ins rote Burgenland brach am Freitag der steirische LH Hermann Schützenhöfer auf. Mit LH Hans Peter Doskozil sprach er freilich über die Pandemie.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hans Peter Doskozil und Hermann Schützenhöfer
Hans Peter Doskozil und Hermann Schützenhöfer tauschten auch Mitbringsel aus © land
 

Der steirische ÖVP-LH Hermann Schützenhöfer pflegt seine guten  Verbindungen zu den Roten. Am Donnerstag war es nicht Wiens Stadtchef Michael Ludwig, sondern LH Hans Peter Doskozil (SPÖ), den der Steirer besuchte. 

Kommentare (5)
Franzzz
3
10
Lesenswert?

Doskozil 's Weisheiten

OMICRON Inkubationszeit 3 Tage: Mit einer PCR- Test Gültigkeit von 72 Stunden für Geimpfte und 48 Stunden für Ungeimpfte kann der Dosko gleich Frau Rogers 🌟 befragen!

cmauerhofer
6
14
Lesenswert?

Kleine Ironie am Rande

Ich habe mir es gerade mal ausgerechnet:
Wenn es sich um 2m Abstand (ohne Maske) handelt, dann ist Herr Schützenhöfer ca. 3m groß – das wäre mir noch gar nicht aufgefallen.

elloco1970
3
2
Lesenswert?

Checker

….gilt ja erst ab Dienstag die Abstandspflicht oder?….. Xsund bleiben

Minny
5
8
Lesenswert?

Mundschutz im Freien und 2m Abstand

das gilt ja auf keinen Fall für Politiker ,das sind ja keine Menschen die kommen von weit oben in der Nähe von Gott!!

Leiti
10
3
Lesenswert?

Von ganz oben?!

Es gab erst einen Politiker in Österreich, der sich durch sein Verhalten wie Jesus präsentiert hat!

Kollektives Gebet für Sebastian Kurz in der Wiener Stadthalle.
Wien – Während seiner Nichtwahlkampftour durch Österreich fand Altkanzler Sebastian Kurz auch Zeit, sich im Rahmen der Veranstaltung "Awakening Austria" zum gemeinsamen Gebet in der ausverkauften, aber dennoch nicht voll gefüllten Wiener Stadthalle einzufinden.
Ben Fitzgerald, der "leidenschaftliche Liebhaber von Jesus und Leiter von Awakening Europe und Godfest Ministries", wie es auf der Homepage des veranstaltenden Vereins heißt, hielt dabei ein "Segensgebet" für Sebastian Kurz.