HartbergGeisterfahrer ohne Führerschein: Lenker wendete und stoppte mitten auf A2

Der 53-Jährige war ohne Führerschein unterwegs. Sein Navigationsgerät hatte eine entgegengesetzte Route gezeigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
geisterfahrer,sicherheit,verkehrssicherheit,verkehrßicherheit,straßenverkehr,verkehr,mobilität
Symbolbild © Gubisch
 

Sein Navi hat einen 53-jährigen Autofahrer in der Steiermark zum Geisterfahrer gemacht. Der Türke habe am Donnerstagabend auf der Südautobahn (A2) bei Hartberg kurzerhand umgedreht, weil sein Navigationssystem eine Fahrtroute in entgegengesetzter Richtung anzeigte. Wie die Landespolizeidirektion Steiermark berichtet, fuhr er dann von der Autobahn ab und danach in die vermeintlich richtige Fahrtrichtung auf, doch wollte ihn das Navi erneut in die andere Richtung lotsen.

Kommentare (2)
Reipsi
3
4
Lesenswert?

Auf freien Fuss

angezeigt , nehme ich an , Super , wir lassen uns heutzutage auch schon alles von den Ausländern gefallen, weit hammas brocht .

Gotti1958
1
3
Lesenswert?

Reipsi

Ich verstehe deinen Frust, aber man kann nicht jeden Hühnerdieb einsperren, Platzmangel.