Wohnung statt StraßeVom Einzug in ein neues Leben

Sechseinhalb Jahre lang lebte Michi (45) unter einer Grazer Brücke. Der Weg in die eigenen vier Wände war nicht einfach. Langsam kommt er an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Für Michi ist Dani jetzt wie eine Schwester. © (c) KLZ/Nadja Fuchs
 

Bei Minusgraden draußen schlafen, das hat Michi hinter sich. Das Leben auf der Straße und den Zeltplatz unter der Grazer Keplerbrücke tauschte er vor eineinhalb Jahren gegen vier Wände mit Herd, Bett und eigenem Bad.

Kommentare (5)
stefstef
1
11
Lesenswert?

Job

Es wäre hilfreich zu wissen was er machen will. Berufserfahrung? Ausbildung?

Mein Graz
1
20
Lesenswert?

Alles Gute

und weiterhin viel Kraft und Ausdauer auf deinem neuen Lebensweg!

Es gibt Menschen, die anderen Böses wollen und auch tun. Denk aber immer daran: die werden niemals so zufrieden und glücklich sein wie du es bist bzw noch wirst.

werb.masch1971
0
39
Lesenswert?

Super

Weiter so Michi positiv in die Zukunft.
Wünsche dir alles Gute und einen besonders für dich passenden erfolgreichen Lebensweg.

TombergM
0
39
Lesenswert?

In welcher Zeit

In welcher Zeit leben wir eigentlich? Menschen die schon ganz unten angekommen sind werden angegriffen und ihr restliches Hab und Gut beschädigt?
Einfach nur traurig.

Alles Gute dem Michi und seiner Familie!

stockiju
0
59
Lesenswert?

Herzlichen Glückwunsch

An Michi, dass er es geschafft hat, aber auch an Dani, die ihn behutsam aber kontinuierlich dahin führen und begleiten konnte.
Und viel Kraft und Mut diesen Weg weiter zu gehen, such wenn er steinig ist.