GrazMit E-Biker kollidiert: Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Ein 24-jähriger E-Biker stieß mit einem 57-jährigen Fußgänger zusammen. Der 57-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KK
 

Am Donnerstagabend ist es im Grazer Bezirk Lend zu einer Kollision zwischen einem E-Bike-Lenker (24) und einem Fußgänger (57) gekommen. Der 57-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Kommentare (2)
rouge
0
1
Lesenswert?

Brandgefährlich

Die Radroute zwischen Hauptbrücke und Annenstraße ist eine der Gefährlichsten in Graz. Straßenbahnen dicht an dicht, viele Radfahrer und Fußgängerströme auf zu engem Raum. Dieses Stück verlangt besondere Vorsicht aller Verkehrsteilnehmer. Und daran scheitert es oft.
Wünsche dem Schwerverletzten alles Gute.

sponsor
0
6
Lesenswert?

E-Biker / Fußgänger / Autofahrer

Ein tragischer Unfall ... und nicht der letzte. Ich bin Autofahrer und ebenso oft als Fußgänger unterwegs. Wie kann man in einer Fußgängerzone für Radfahrer solche Ausnahmen konstruieren ? Oft sind auch Radwege und Gehsteig unmittelbar nebeneinander. Bei 20 bis 25 km/h hast du als Fußgänger keine Chance. Ebenso ergeht es mir oft als Autofahrer bei der Querung solcher Stellen wie z.B. Zebrastreifen und Radwege nebeneinander.
So rasch kann man gar nicht links und rechts schauen ... bei solchen Geschwindgkeiten.
Solche Unfälle werden noch mehr zunehmen. Möglich durch solche rechtliche Grauzonen. Scooter können ohne Kennzeichen ohne Licht auf der normalen Straße fahren, wenn nicht dann fahren diese auf den Gehsteigen.